Wichtige News: Durch Papas Hilfe nun von den Toten auferstanden!

Kalifornien ist ein Schlüsselmarkt für jedes Cannabis-Unternehmen, aber durch die sogenannte “Vape-Krise”, die Verdampferpatronen mit THC in Verruf brachte, brach der Umsatz in diesem Sektor fast total zusammen und somit auch das Kalifornien-Business dieses Unternehmens, aber mit der heutigen News signalisiert man dem Markt klar: WIR KOMMEN AUCH HIER ZURÜCK!

Die letzten Quartalsumsätze, die Halo Collective (WKN: A2QNDZ) bekannt gegeben hat, beliefen sich auf fast 10 Mio. USD, und das fast ohne „Beteiligung“ bei den Verdampfer-Patronen in Kalifornien. Dieses totgeglaubte Business feiert nun eine Auferstehung durch die Zusammenarbeit mit einer legendären Marke, die als eine der wenigen zuletzt im Stande war, in der Kategorie THC-Cartriges zu wachsen.

Halo Collective Awarded Large White Label Contract by Papa’s Herb®, a Leading California Brand

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) gibt bekannt, dass man Brezwald Corp., die unter Papa’s Herb® Cannabis-Produkte verkaufen, einen Auftrag zum Befüllen und Verpacken von THC-Destillat-Vape-Kartuschen an Mendocino Distribution and Transportation LLC („MDT“), eine Tochtergesellschaft von Halo, vergeben hat. Im Jahr 2021 verzeichnete Papa’s Herb ein Wachstum von über 113% im Jahresvergleich („YOY“) in der Vape-Kategorie, während andere Konkurrenten Marktanteile verloren haben.

Halo wird seine Typ-7-Produktionsanlage in Cathedral City nutzen, um hochwirksames Destillat für die Papa’s Herb® THC Vape Cartridge-Linie herzustellen. Die Erstbestellung umfasst 45.000 fertige Ein-Gramm-510-Vape-Kartuschen. MDT erwartet, diese Bestellung im August auszuliefern.

Wir freuen uns, dass das Halo-Team Teil unserer wachsenden kalifornischen Lieferkette wird. Halo hat in Kalifornien erhebliche Fortschritte gemacht und ist einer der wenigen größeren Anbieter, die unserer Meinung nach gut zu unseren wachsenden Anforderungen an die Lieferkette passen könnten. Darüber hinaus arbeiten wir gerne mit Gleichgesinnten zusammen, die sich auf unsere Kunden und Papas Produkte konzentrieren.

Max Benitah, COO von Papa’s Herb

News-Fazit:

Der Grund, warum Papa’s Herb® in der Lage war, zu wachsen, während andere Marktanteile verloren haben, ist wohl in den strikten Qualitätsvorgaben zu suchen, was den Inhalt der Cartriges betrifft. Der Konsument kann sich sicher sein, höchste Qualität für sein Geld zu bekommen. Laut Max Benitah, dem COO von Papa’s Herb, ist Halo Collective (WKN: A2QNDZ) durch seine Tochter MDT eines der wenigen Unternehmen, die diese Anforderungen erfüllen kann.

Wenn totgeglaubtes Businesss wieder zum Leben erweckt wird, so sollten die Marktbeobachter freudig reagieren, was sich in heftigen Kursgewinnen niederschlagen sollte.

Meinung Autor

Tickende Kurszeitbombe:

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) visiert mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. die 200 Mio.-USD-Umsatzmarke an! Alles hängt aber an der GACP-Zertifizierung des Anbaus, die zum Greifen nah scheint. Das Gebiet Mafeteng, in dem die 200 Hektar große Anbaufläche von Bophelo liegt, wurde erst kürzlich zur ersten Sonderwirtschaftszone („SWZ“) in Lesotho und zur ersten der Welt erklärt, in der medizinisches Cannabis angebaut und verarbeitet wird. Bophelo ist mit hunderten von lokalen Mitarbeitern jetzt schon zu einem der größeren Arbeitgeber in Lesotho geworden (Link).

Anmerkung: In Sonderwirtschaftszonen gibt es in der Regel Erleichterungen betreffend das Zoll- und Steuerrecht.

In den letzten Wochen wurde schon immer wieder angedeutet, dass Halo Collective (WKN: A2QNDZ) seine Nicht-Amerika-Assets ausgliedern möchte und separat an einer Hauptbörse ein IPO durchführen will. Die Pläne scheinen sehr konkret zu sein, denn erst kürzlich fasste man die internationalen Assets (Lesotho und UK) in ein neues seperates Unternehmen zusammen:

Halo Collective Announces Reorganization of International Assets to Create Akanda, a Leading African Medical Cannabis Company

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) fasst die hundertprozentigen Tochtergesellschaften Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. (Lesotho) und Canmart Ltd. (UK) in ein gemeinsames Unternehmen zusammen, das unter dem Namen Akanda Corp. firmiert. CEO des Unternehmens wird Tej Virk der als Managing Director Europe der Canopy Growth Corporation (NASDAQ: CGC) (TSE: WEED) fungierte und für die multinationale Expansion der europäischen Aktivitäten von Canopy verantwortlich war.

Ich rechne fix mit einem Spinnout von Akanda an eine Hauptbörse (TSX, NASDAQ, LSE). Die Bewertung von Akanda sollte auch die Neubewertung von Halo Collective (WKN: A2QNDZ) einleiten.

Meinung Autor

Halo Collective Inc.*

WKN: A2QNDZ, NEO: HALO

Hier offeriert sich eine gigantische Chance für den Anleger, denn Halo Collective (WKN: A2QNDZ) hat in meinen Augen zweifellos das größte Potential im gesamten „Cannabis-Kosmos“! Derzeit erzielt das Unternehmen Quartalsumsätze von ca. 10 Mio. USD und übertraf damit die eigene Umsatzprognose um rund 1 Mio. USD.

  • Das Unternehmen erzielte im ersten Quartal 2021 einen Rekordumsatz von 9,9 Mio. USD, was einer Steigerung von 123% gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Dies beinhaltete den Verkauf von über 5,2 Millionen Gramm Cannabisprodukten hauptsächlich an Shops in Oregon und Kalifornien, was einer Steigerung von 253% gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Das organische Umsatzwachstum betrug 62%, das höchste organische Wachstum in der Unternehmensgeschichte.
  • Das Unternehmen meldete außerdem einen Bruttogewinn von über 2,0 Mio. USD, was einem Anstieg von über 2,1 Mio. USD für das erste Quartal 2021 entspricht.
  • Der bereinigte Bruttogewinn betrug 2,2 Mio. USD (gegenüber 117.000 USD in „Q1 2020“).

Für 2021 hat man sich das Ziel für 75 Mio. USD gesteckt. Das ist ambitioniert, aber durchaus realisierbar. Damit dies gelingt, hat man zahlreiche Eisen im Feuer:

  • Bophelo – größter genehmigter Cannabis Anbau der Welt,
  • Bar-X – größte Cannabisfarm Kaliforniens,
  • Canmart – Cannabisimport und Handelslizenz UK,
  • Flowershop – VIP-Cannabismarke, und
  • drei Hollywood-Dispensaries!

Bophelo, der größte genehmigte Cannabisanbau der Welt

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) besitzt über seine 100%-Tochter Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. den größten genehmigten Cannabisanbau der Welt. Über 200 Hektar stehen dem Unternehmen zur Verfügung.

Halo Collective

Mit über 200 Tagen Sonnenschein pro Jahr können in Lesotho bis zu drei volle Vegetationsperioden pro Jahr ausgenutzt werden. Die Phase-1-Erweiterung hat bereits begonnen und wird wie geplant einen 1,1 Hektar großen Bau mit vier Reifenhäusern und einem Cravo-Gewächshaus umfassen. Der Ausbau wird voraussichtlich vor dem Ende des südafrikanischen Winters (mitteleuropäischer Sommer) abgeschlossen sein.

Unsere Vision ist es, Halo zu einem der weltweit größten Züchter und Exporteure von medizinischem Cannabis zu machen. Die Akquisition von Bophelo wird uns fest auf diesen Weg bringen. […] Unser Ziel ist es, Mafeteng in ein globales „Powerhouse“ des Cannabisanbaus zu verwandeln.

Kiran Sidhu – CEO Halo Collective (WKN: A2QNDZ)

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) rechnet 2021 mit Exportverkäufen an europäische, israelische oder australische Interessenten.

Bar-X Farm, die größte Cannabisfarm Kaliforniens

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) und sein Partner Green Matter Holding wollen gemeinsam die erst kürzlich erworbene und 1.600 Acre (ca. 650 Hektar) umfassende Bar-X Farm in Kalifornien mit Cannabis bestellen. Die notwendigen Lizenzen wurden beantragt und mit Vorarbeiten wurde begonnen. Ein kritischer Punkt in Kalifornien ist immer die Suche nach Wasser (das für die Bewässerung der Cannabisplantage notwendig sein wird). – Hier war man mehr als nur erfolgreich: Die frisch gebohrte Wasserwelle liefert 4.500 Liter pro Minute!!!

Canmart – Cannabis Import und Handelslizenz UK

Durch die vollzogene Übernahme von Canmart Ltd. will sich Halo Collective (WKN: A2QNDZ) den Zugang zum aufkeimenden aber dennoch noch stark regulierten Cannabismarkt im Vereinigten Königreich sichern. Canmart hat schon zahlreiche gültige Lizenzen und betreibt ein lizenziertes 25.000 Quadratfuß (über 2.300 qm) großes Logistiklager im Südosten von England. Canmart verfügt bereits über von der Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency erteilten Großhandels- und Sonderlizenzen.

Flowershop: VIP-Cannabismarke

Im vierten Quartal 2020 schloss Halo Collective (WKN: A2QNDZ) eine mit Spannung erwartete Partnerschaft mit FlowerShop*, einer konzeptionellen Wellnessmarke, ab und zusammen mit dem Partner und Schlüsselmitglied G-Eazy, einem amerikanischen Rapper und Produzenten aus Oakland, Kalifornien, geht man nun mit Flowershop in den Verkauf!

Der kürzlich gestartete Onlineverkauf, der nur auf die Bay-Area bei Los Angeles beschränkt war, erwies sich als voller Erfolg. Binnen weniger Stunden waren die 1.200 Produkte ausverkauft.

Aktuelles Photo: G-Eazy + Halo Labs-CEO Kiran Sidhu

Gerald Gillum aka G-Eazy wird in Zukunft Markenbotschafter von FlowerShop sein, einer Marke, die vom G-Eazy-Management ins Leben gerufen wurde. Die Cannabisprodukte von FlowerShop werden exklusiv von Halo Collective (WKN: A2QNDZ) produziert.

G-Eazy erreicht durch seinen Bekanntheitsgrad (gesamt rund 20 Mio. Follower auf den Social-Media-Kanälen) eine enorme Breitenwirkung! Er ist ein Influencer der Extraklasse und das sollte sich in Form von explodierenden Verkaufszahlen nach dem Markenlaunch bemerkbar machen.

Ich habe die Kraft der Pflanze aus erster Hand gesehen, als ich sah, wie Cannabis das Leben meiner Mutter auf sehr positive Weise veränderte. Ich war sofort von FlowerShop und seiner Mission, Menschen zu helfen, sich besser zu fühlen, angezogen und wusste sofort, dass ich eine aktive Rolle als Partner übernehmen wollte.

Gerald Gillum aka G-Eazy

Drei Hollywood-Dispensaries

„Dispensaries“ werden die Cannabis-Verkaufsgeschäfte genannt und repräsentieren einen der margenstärksten Geschäftszweige in der Cannabisbranche. Gleich drei Highend-Geschäfte mit angeschlossenem Lieferservice möchte Halo Collective (WKN: A2QNDZ) noch in diesem Jahr eröffnen.

Bestehendes Business Oregon, Kalifornien und Nevada

Das derzeitige Umsatzvolumen (Q1 2021 9.9 Mio. USD) von Halo Collective (WKN: A2QNDZ) wird aus dem Stammgeschäft in Oregon und auch in Kalifornien generiert.

Fazit:

Wirft man einen Blick auf die nüchternen Zahlen, dann wird man nicht umhin kommen, Halo Collective (WKN: A2QNDZ) einen großen Grad einer Unterbewertung zu bescheinigen, und so sollte man unweigerlich zum Schluss kommen, dass ein Investment in die Halo-Aktie möglicherweise eine grandiose Idee sein könnte. Sie können sich jetzt entscheiden, ob Sie Halo-CEO Kiran Sidhu und seinem Team das Vertrauen schenken wollen, dass sie ihre Vision, ein Unternehmen zu formen, das in absehbarer Zeit unter der Ausschöpfung aller Möglichkeiten vielleicht sogar über 1 Milliarde CAD (800 Mio. USD) Umsatz generieren könnte, umsetzen können.

Den Originalbericht finden Sie HIER.

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –