Story der Woche! ArtemiC™ – CimetrA™ – 240-Teilnehmer-Studie startet!

Die in der Schweiz entwickelte MyCell-Inside™ -Technologie, für die Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) kommerzielle (teilweise auch exklusive) Verwertungsrechte für die USA, für Kanada und Mexiko erworben hat, könnte es möglich machen, dass Covid-19-Patienten auf völlig natürliche Art behandelt und gesunden können!

https://t.me/bullvestor

Wirkstoffe, die normalerweise vom Körper schlecht aufgenommen oder auch wieder schnell ausgeschieden werden, erhalten durch die MyCell-Inside™-Technologie (Kommerzielle Rechte für Nordamerika liegen bei Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) ) eine höhere „Bioverfügbarkeit“ im Organismus. Dies bewirkt, dass bekannt positiven Wirkungen dieser Wirkstoffe, sich weitaus ausgeprägter zeigen. Eine Kombination aus Beifuß, Weihrauch, Kurkumin und Vitamin C, genannt Artemic™, war in klinischen Versuchen unter FDA Auflagen gegen Covid-19 höchst erfolgreich. Forscher glauben, mit dieser Wirkstoffkombination noch ein viel weiteres Feld an Krankheiten behandeln zu können – Long Covid, Grippe, Lungenentzündung, Morbus Crohn oder rheumatoide Arthritis – das geht aus einem kürzlich veröffentlichten Artkel hervor (Link).

Der Ansatz von ArtemiC™ ist, eine systemische Entzündung zu stoppen. Deshalb dürfte es nicht nur gegen Covid-19 nützlich sein. Es gibt viele Krankheiten, die mit einem Zytokinsturm zusammenhängen: Grippe, Lungenentzündung, Morbus Crohn oder rheumatoide Arthritis. Wir glauben, dass die entzündungshemmende und immunmodulatorische Wirkung von ArtemiC™ gegen viele Krankheiten sehr nützlich sein kann.

Dr. Nadya Lisovoder, CEO Galilee Bio Clinical Research

In unserer Praxis hatten wir bislang 33 Long Covid-Patienten. Alle waren nach einer Gabe von ArtemiC bereits nach 14 Tagen beschwerdefrei.

Dr. Martin Edlinger, Facharzt an der Clinica Austria in Alicante

Mein Zustand verschlechterte sich zusehends und ich dachte schon, ich müsse damit eben leben. Doch dann hatte ich die Möglichkeit, ArtemiC auszuprobieren. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich 60 Prozent meiner Lungenkapazität zurück, nach drei Tagen waren es 90 Prozent. Es war ein wunderbares Gefühl, endlich wieder frei durchatmen zu können. ArtemiC hat mir mein Leben wieder zurückgegeben.

Jan Kling, Long Covid Patient

Artemic™ wurde von dem Unternehmen MGC Pharma entwickelt. MGC hat mittlerweile eine Börsenbewertung von 55 Mio. EUR. Von Artemic™ sind in der EU zwei Versionen (Rescue – mit Beifuß, Support – ohne Beifuß) als Nahrungsmittelergänzung zugelassen (https://artemic.shop/de/). Das bedeutet, dass man aber trotz der positiven Studienergebnisse, nicht behaupten darf, dass es gegen Covid-19 hilft. MGC Pharma will dies aber durch klinische Versuche verifizieren und deshalb geht man mit Cimetra™ (gleiche Formel wie Artemic™ Support) jetzt in klinische Versuche, welche die Zulassung als Covid-19-Medikament zum Ziel haben. Aufgrund der Bestimmungen hat man aber mit künstlich erzeugten Mizellen (GraftBio™) bessere Karten als mit natürlichen Mizellen (MyCell-Inside™).

Start der Zulassungsstudien: Approval For Global CimetrA™ Dose Finding Study

240 Personen aus den USA, aus Israel, Russland und Südafrika werden an dieser Dosierungsstudie teilnehmen. Die Studie umfasst auch einen 28-tägigen Beobachtungszeitraum, um Langzeitkomplikationen von Covid-19 wie Long-Covid und Post-Covid aus der Studie auszuschließen.

Drei gleich große Gruppen erhalten Cimetra™ in verschieden hohen Konzentrationen bzw. ein Placebo über zwei Tage (4 Mal):

Quelle: MGC Pharma Pressemitteilung

Stellen Sie sich vor, dass die Studie zeigt, dass CimetrA™ nebenwirkungsfrei ist UND trotz der kurzen Verabreichungsdauer einen messbaren Effekt zeigt.

Meinung Autor

Kann Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) von den Erkenntnsse dieser Studie profitieren? Ich denke ja, denn man hat die kommerziellen Rechte an der MyCell-Technologie, die ArtemiC™ zugrunde liegt, für Nordamerika erworben. Zuletzt wurden zwei wichtige Meilensteine vermeldet:

  • Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) gab bekannt, dass man die erste Reaktorausrüstung zur Herstellung von MyCell®-Mittel (wie z.B. Artemic™) und die CSA-Zulassung für die Anlage erhalten hat (Link). Der Reaktor ist nun einsatzbereit und der essentielle Ausrüstungsgegenstand, der die Umwandlung von schlecht zu absorbierenden Inhaltsstoffen in klare, wasserkompatible Konzentrate mit schnellem Wirkungseintritt, hoher Absorption und präziser Dosierung ermöglicht.
  • Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) gab auch bekannt, dass man KGK Science und Fryer Inc., zwei externe regulatorische Berater, engagiert hat, um die Kommerzialisierung für Artemic™ (und auch andere Mittel basierend auf der MyCell®-Technologie) in den USA und in Mexiko zu unterstützen (Link)

Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) macht nun Nägel mit Köpfen: Die Zulassung für das Covid-19-„Wundermittels“ ArtemiC™ (bzw CimetrA™), das bei klinischen Versuchen unter FDA-Auflagen eine Genesungsrate von 100% zeigte (mehr im Haupttext), wird in Kanada, USA und Mexiko in Angriff genommen.

Glauben Sie nicht auch, dass nach der Zulassung von Artemic™ in Nordamerika die wundertätige Wirkung schnell die Runde machen könnte. Denken Sie nur an den völlig verrückten Run auf das Entwurmungsmittel für Tiere „Ivermectin“, das in gewissen Kreisen als Covid-19-Wundermittel gehandelt wurde.

Meinung Autor

Mit dem Bioreaktor in den Räumlichkeiten von Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) ist die MyCell-Inside™ Technologie, die auch das Vertrauen der hohen Geistlichkeit des Vatikans genießt (mehr dazu im Haupttext), zum ersten Mal außerhalb der Schweiz im Einsatz. Durch den Standort Kanada eröffnen sich zusätzlich Märkte, die den Schweizer Erfindern bislang verschlossen geblieben sind, nämlich der Cannabis-Einsatz (THC). Speziell in der Schmerzbekämpfung mit THC-haltigen Extrakten ergibt sich der Vorteil der schneller einsetzenden und länger anhaltenden Wirkung bei gleichzeitig niedrigerer Dosierung!

Die durchschnittlichen Kosten für einen hospitalisierten Covid-Patienten betragen rund zwischen 51.000 und 78.000 USD (Link). Ein taugliches, einfach herzustellendes und möglicherweise sogar zulassungsfreies Mittel könnte ohne jeden Zweifel riesiges Potential haben. Da ist es wahrscheinlich nicht verwunderlich, dass ArtemiC™ weggeht wie die warmen Semmel. Ein Bericht in einer Schweizer Tageszeitung, der erst kürzlich erschienen ist, zeugt davon eindrucksvoll:

Quelle: Reussbote

Der ehemalige Ministerpräsident von Malaysia, Tun Muhatir, hält in der Hand je ein Fläschchen «ArtemiC Support» zur Vorbeugung gegen Viren und ein Fläschchen «ArtemiC Rescue» , das bei akutem Verlauf von Covid- 19-Erkrankungen zur Anwendung kommt.

Glow LifeTech Ltd.*

WKN: A2QRFS, CSE: GLOW

Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) hat mit der Schweizer Firma Swiss PharmaCan AG ein Kommerzialisierungsabkommen unterzeichnet, bei dem Glow LifeTech die Rechte für die Herstellung und den Verkauf der patentierten und preisgekrönten MyCell-Inside™-Technologie, was auch das im Anschluss beschriebene ArtemiC™ inkludiert, für eine moderne Arzneimittelverabreichung exklusiv für den nordamerikanischen Markt erhält. Für Cannabis-, Vitamin K2-, Kurkumin- und Eisenpräparate hält man sogar die Exklusivrechte.

Basierend auf dieser Technologie hat ein anderes Smallcap-Unternehmen, MGC Pharma, ein Mittel hergestellt, genannt ArtemiC™, das gezeigt hat, dass es Covid-Patienten hervorragend gegen schwere Verläufe schützt. Die detaillierten Ergebnisse der unter FDA-Auflagen durchgeführten Studien an einer 50 Personen umfassenden Gruppe kann man HIER einsehen. Jeder, der mit ArtemiC™ (zusätzlich zur üblichen Medikation) behandelt wurde, war nach 15 Tagen gesund, währenddessen fast 25% der Placebogruppe eine weiterführende Behandlung benötigten.

Das Aufregende ist, dass ArtemiC™ eigentlich nur aus vier natürlichen Inhaltsstoffen besteht, die durch die MyCell-Technologie eine höheren Bioferfügbarkeit im menschlichen Körper erhalten und so die positiven bekannten Wirkungen besser entfalten können. Beifuß, Kurkumin, Weihrauch und Vitamin C werden vom Körper normalerweise schnell abgebaut – durch die sogenannte „Mycellisierung“ ist es dem menschlichen Körper ermöglicht, mehr dieser Stoffe aufzunehmen und über eine längere Zeit zu „halten“.

Der Vatikan vertraut offenbar auf seine eigene Rezeptur:

Quelle: Tagblatt.ch

Technologie:

Diese Mizellen-Methode wurde von einer Fachjury 2018 schon mit einem prestigeträchtigen Preis, dem CPhI Pharma Award, ausgezeichnet. – Kein Wunder, denn anders als andere Mizellen-Technologien ist diese nämlich auf natürlichen Grundstoffen aufgebaut und vollkommen geruchs- und geschmacksneutral. Dadurch können diese auch problemlos in Getränken, Tinkturen, Sprays, Schäume, Lebensmittel und Cremen eingebracht werden.

Glow Lifetech

Natürliche Wirkstoffe werden mit der Mizellen-Technologie um ca. das 10-fache besser vom menschlichen Körper aufgenommen und auch weitaus schneller.

Fazit:

Nun werden Sie sich wahrscheinlich fragen, warum man gerade jetzt in Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) investieren sollte? Nun, der Börsenwert von MGC Pharma hat mittlerweile fast die 100-Mio.-EUR-Marke überschritten, während Glow noch bei 14 Mio. EUR rangiert.

Wenn man nun davon ausgeht, dass Glow LifeTech Ltd. (WKN: A2QRFS) nun bald mit der Produktion und dem Vertrieb von ArtemiC™, aber auch anderen Produkten, basierend auf der lizenzierten Technologie (CBD, THC, Psilocybin?), beginnen wird, und man dann einen ähnlichen Siegeszug wie in Asien beobachten kann, dann könnte jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen sein, um ein Investment in die Aktie zu überlegen!

Das Original dieses Blogbeitrages finden Sie HIER.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist paraphe.jpg
Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –