Rallye – TAAT-Aktie gibt Vollgas! Strong Buy!

Es sind wohl die Umstände, die gebieten, die Aktie nun in einem völlig neuen Licht zu betrachten. Zum einen ist es das erwartete US-Mentholverbot, das TAAT zur einzigen Alternative für 37% aller Raucher machen wird, zum anderen steht die Nikotingehalt-Beschränkung im Raum, die einen großen Umbruch für den gesamten Tabakmarkt in den USA nach sich ziehen sollte. Unter der Leitung des erfahrenen Managers Mike Saxon sollte TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) gute Karten haben, um von beiden Gesetzen (nach deren Verabschiedung im Kongress) schnell zu profitieren und Marktanteile zu gewinnen.

All diese geschilderten Umstände, das Mentholverbot, die Nikotinbeschränkung und der neue, noch erfahrenere CEO, ergeben ein fast perfektes Bild für eine Investition, die schnell große Früchte tragen könnte. Das gesteigerte Interesse und die überdurchschnittlichen Kursgewinne in den letzten Tagen deuten an, dass der Rest des Marktes dies ähnlich sehen könnte:

Von 0,82 CAD auf 1,42 CAD

Neuer CEO: TAAT® Appoints Former Altria and PMI Leader Michael Saxon as CEO

TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) freut sich, die Ernennung von Michael Saxon, einen global tätigen Veteranen der Tabakindustrie mit 20-jähriger Erfahrung, zum Chief Executive Officer („CEO“) des Unternehmens bekannt zu geben. Saxon war über 20 Jahre in verschiedenen Positionen bei der Altria Group und Philip Morris International (PMI) tätig und ist ein versierter Konsumgütermanager mit über 25 Jahren Erfahrung im Aufbau von Fortune-100-Unternehmen. Er hat vollverantwortlich Geschäftseinheiten bis zu einer Größe von 3 Milliarden US-Dollar geleitet.

Es gibt eine enorme Marktchance für das Unternehmen, und ich freue mich darauf, neue Initiativen zu starten, um die Akzeptanz von TAAT® durch erwachsene Verbraucher zu voranzutreiben.

Michael Saxon, CEO TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW)

Die Marktchance sollte nun einmal deutlich größer werden, denn die FDA plant nun offenbar, den Nikotingehalt von Zigaretten auf ein sehr niedriges Level zu minimieren, ein großes Problem für die Tabakmultis:

TAAT® Prepares to Capitalize on Recently Announced Plans for a New U.S. Nicotine Rule

Am 21. Juni 2022 kündigte die FDA Pläne an, die einen Höchstgehalt an Nikotin in Zigaretten festlegen würden, die in den Vereinigten Staaten verkauft werden.

Mit der zum Patent angemeldeten nikotinfreien (weil tabaklosen) Zigarette von TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW), die ein Erlebnis und ein Gefühl vermittelt, das dem Rauchen einer Standard-Tabakzigarette ähnelt (siehe Video eines Testers), bereitet sich TAAT® darauf vor, von dieser erwarteten Verschiebung im Tabaksektor zu profitieren, der auf etwa 80 Mrd. USD geschätzt wird.

„Als ehemaliger Raucher von Tabakzigaretten weiß ich, dass Nikotin der Feind ist. Es ist klar, dass die FDA dies erkannt hat, basierend auf ihren Plänen, die zulässige Nikotinmenge in Tabakzigaretten zu begrenzen. Ich gehe davon aus, dass dies zu einer erheblichen Verschiebung in der Tabakkategorie in den USA führen wird, von der wir mit unserem etablierten Angebot einer nikotinfreien Alternative profitieren könnten, die sich im Wesentlichen ähnlich anfühlt wie eine normale Zigarette mit Standard-Nikotingehalten. Wir vermarkten TAAT® weiterhin, um auf unserer bestehenden Präsenz von 2.700 US-Filialen aufzubauen, und werden proaktive Schritte unternehmen, um von einer neuen Regel wie dieser zu profitieren, wenn sie in Kraft tritt.“ – Joe Deighan – CTO von TAAT

News-Fazit:

Das Hauptproblem für die Tabakgiganten nach Inkrafttreten dieses Gesetzes ist in meinen Augen, dass man bei allen etablierten Sorten die Formel verändern muss. Eine Veränderung der Formel verändert auch den Geschmack und nichts hassen Raucher mehr, ich weiß wovon ich rede!

Wenn der gewohnte Geschmack der Lieblingsmarke sowieso nicht mehr gegebeben ist, ist es zur Entscheidung, eine komplett nikotinfreie Alternative auszuprobieren, die weitgehend ein identes Raucherlebnis bietet, kein weiter Weg mehr.

Die Limitierung des Nikotingehaltes kommt zusätzlich zum geplanten Verbot von Menthol-Tabakwaren in den USA, von dem TAAT nicht betroffen ist, weil das Produkt keinen Tabak enthält.

Ich bin fest davon überzeugt, dass die neue FDA-Regel nach Inkrafttreten der TAAT-Zigarette einen kräftigen Nachfrageschub bei Konsumenten, Einzelhändlern und Großhändlern verschaffen könnte. Die bisherige Präsenz von 2.700 Geschäften könnte in der Tat explodieren!

Meinung Autor

TAAT®-Test-Fazit:

Während die ersten Versionen noch nicht bei allen Verbrauchern geschmacklich ankamen, scheint die aktuelle Version jetzt nahezu perfekt zu sein.

Einige Tester aus Deutschland analysierten zuletzt Geschmack und Rauchverhalten auf YouTube:

Man liegt komplett falsch, wenn man denkt, dass TAAT, die ja auf Hanf basiert, auch nach Hanf riecht und schmeckt. Dieser für viele unangenehme Geruch wurde komplett eliminiert. Zusätzlich: TAAT enthalten weniger Teer, 25% weniger Rauchinhaltsstoffe, 50% weniger Ammoniak, 90% weniger Armine, keine Alkaloide und keine Nitrosamine, was besonders wichtig ist, da dieser Stoff hochgradig krebserregend ist (Newslink).

https://t.me/bullvestor

TAAT Global Alternatives Inc.*

WKN: A3CNZW CSE: TAAT

TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) hat das Rüstzeug zum “Disruptor”. – Ein Unternehmen, das eine gesamte Industrie grundlegend verändern kann, so wie es Tesla im Automobilmarkt und Beyond Meat im Lebensmittelmarkt geschafft haben. Der Grund dafür ist, dass das kanadische Start-up eine Zigarette erfunden hat, die komplett ohne Tabak und ohne Nikotin auskommt, aber wie eine echte Zigarette schmecken soll. Das Herstellungsverfahren ist zum Patent angemeldet.

Revolutioniert TAAT die Tabakindustrie?

1,1 Milliarden Raucher könnten vor einer großen Revolution stehen und die eine Billiarde US-Dollar (1.000 Milliarden) schwere Tabakindustrie vor einem totalen Umbruch! Im Mittelpunkt steht tatsächlich TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW)! Die Taat Beyond Tobacco™ -Zigaretten bilden eine Sonderklasse in diesem Feld, eine tabaklose Zigarette, die wie eine “echte Zigarette” riecht und schmeckt und somit gleichzeitig negative Elemente wie den süchtig machenden Nikotingehalt eliminiert, obwohl sie zu 100% aus natürlichen Zutaten besteht!

In mehr als 2.700 Shops in den USA, aber auch in UK, Irland und bald auch in Australien und der Schweiz werden bereits TAAT Zigaretten verkauft.

TAAT Global

Zero-Nikotin und Mentholverbot?

Die Biden-Administration hat kürzlich mit einem Plan aufhorchen lassen, der für den Durchbruch von TAAT sehr förderlich sein könnte.

Am Montag, dem 19. April 2021, veröffentlichte das Wall Street Journal einen Bericht, wonach die US-Regierung Biden erwägt, die Tabakunternehmen dazu zu verpflichten, den Nikotingehalt aller landesweit verkauften Zigaretten auf ein Niveau zu senken, das nicht mehr süchtig machen kann.

Quelle: wsj.com

Genauso steht ein Verbot von Menthol-Zigaretten im Raum, die sich bei den US-Amerikanern nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen. Die Aktien der großen Tabakkonzerne reagierten aber auf diese Meldung gar nicht erfreut.

Quelle: CNBC

Wenn der gute Joe Bidedn seine Pläne durchzieht, könnten die unangefochtenen Giganten der Tabak-Branche schnell sehr dumm aus der Wäsche schauen und es würde für sie in den USA mit einem Schlag zappenduster werden, was automatisch TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) in das Rampenlicht der Weltbühne katapultieren sollte. Es geht um die Zukunft einer 1-Billiarde-Dollar-Industrie.

Gesamtfazit:

TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) ist ein Startup, das in Las Vegas in Nevada seinen Hauptsitz hat und von einem in der Tabakindustrie sehr erfahrenen Manager angeführt wird.

Der Mensch und speziell der Raucher ist ein Gewohnheitstier, und wenn eine Zigarette nicht wie eine Zigarette schmeckt, dann ist sie auch keine Zigarette. Taat-Hanfzigaretten sollen wie “echte” Zigaretten riechen, schmecken und auch das Rauchgefühl (Abbrenndauer, Rauchentwicklung) soll dasselbe sein. Dies wird durch zahlreiche Videos bestätigt!

Aufgrund der Tatsache, dass Hanfzigaretten keine Tabaksteuer auferlegt haben, ergeben sich auch höhere Gewinnmargen als bei vergleichbaren Tabakprodukten. TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) geht von einer Profitmarge von 30-40% aus (Quelle Präsentation)

Ist TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) eine potenzielle Tenbagger-Chance? Von mir gibt es ein eindeutiges Ja! Ich gehe zu 100% davon aus, dass Taat noch im Jahr 2022 eine 10-Dollar-Aktie sein wird und auch in den darauffolgenden Jahren extrem wachsen kann, wenn dies nicht frühzeitig durch eine Übernahme durch Big Tobacco gestoppt wird.

MEINUNG AUTOR

Den Originalartikel finden Sie HIER.

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.