News Update: Die Metamorphose hat begonnen! den goldenen Schlüssel in der Hand…

Fast 100%ige Zustimmung fanden die vorgeschlagenen Pläne dieses Unternehmens bei der Jahreshauptversammlung und diese versprechen Großes…

Kaum ein anderes Unternehmen kann auf so ein beeindruckendes Zahlenfundament stützen! Dieses Unternehmen hat 4 genehmigte Goldminen mit gesamt 2.8 Mio. Unzen Gold, mit erstaunlich hohen Goldwerten und das nötige Kapital zur Errichtung von 3 Minen zugesichert.

Das Aktienkapital wird durch die Finanzierung aber keinesfalls verwässert.

Dennoch ist der Börsenwert nur unwesentlich größer als bei manchen Mitbewerbern, die eigentlich NICHTS vorzuweisen haben, außer Phantasie.

Die letzte wichtige News!

East Africa Metals erhält Abbaulizenzen für Projekte Mato Bula und Da Tambuk in Äthiopien

East Africa Metals Inc. gibt bekannt, dass das Unternehmen die behördliche Genehmigung für die Projekte Mato Bula und Da Tambuk erhalten hat.

2,8 Mio. Goldäquivalent bedeuten einen “In Situ”-Wert von über 3,5 Milliarden USD (4.7 Milliarden CAD), der verteilt auf 4 Minen im Boden schlummert. Das ist das 100-fache des Börsenwertes des Unternehmens! Man zahlt also für eine Unze Gold nicht 1285 USD, sondern nicht einmal 13 Dollar.

Würden die Lagerstätten sehr niedriggradig und fernab jeder Zivilisation sein und eine fragliche bzw. fehlwende Finanzierung haben, dann würde mein Urteil “abwarten” lauten, aber hier urteile ich nach bestem Wissen und Gewissen mit “STRONG BUY”, denn…

  • …die notwendige Finanzierung zum Bau der Minen wurde schon auf den Weg gebracht (gleich mehr dazu).
  • …die Lagerstätten weisen hochgradige Goldverzehrungen von 31,55 Meter mit 9,40 g/t Gold auf (gleich mehr dazu).
  • …eine Hauptverkehrsstraße und eine Starkstromleitung führen über das Projektgebiet und eine 50.000 Einwohner-Stadt ist nahe, aber nicht zu nahe (gleich mehr dazu).

EAST AFRICA METALS*

DEUTSCHLAND: A1T79H, KANADA: TSXV: EAM

Top News – Sie brauchen nicht zwischen den Zeilen zu lesen!

EAST AFRICA ANNOUNCES VOTING RESULTS FROM ANNUAL MEETING AND CHANGES TO MANAGEMENT

News Fazit

Kurz umrissen der Deal von Tibet Huayu  (der Finanzier) mit East Africa:

Tibet Huayu  führt die Inbetriebnahme der drei GENEHMIGTEN Goldminen in Äthiopien auf eigenen Kosten durch und erhält dafür 70% der East Africa Metals Profite (nach Steuern). East Africa erhält eine Cash Zahlung von 1,7 Mio. USD (2,25 Mio. CAD). die Minen bleiben weiterhin in Besitz von East Africa Metals.

Aus den vorhandenen Daten wissen wir, dass die Inbetriebnahme der Minen 105 Mio. USD (141 Mio. CAD kosten würde). Für diese Summe müssten, ausgehend vom aktuellen Aktienpreis von 0,25 CAD 560 Mio. neue Aktien ausgegeben werden. Das würde gesamt 740 Mio. Aktien ergeben.

Mit der beschriebenen Finanzierungsart bleibt das Aktienkapital schlank und die Chance auf künftige Kursgewinne gewahrt.

Meinung Autor

90% aller Goldexplorer erreichen diesen Status nie! Früher oder später scheitern sie an Geologie, Behörden, Kapital oder Unvermögen des Managements – somit ist East Africa Metals eines jener “Goldenen Einhörner” die in der Lage sind ein Projekt über die Ziellinie zu bringen.

Histporischer Akt im Ministerium

Andrew Lee Smith, der CEO des Unternehmens, nahm am Donnerstag, 23. Mai 2019, an der feierlichen Unterzeichnung der Mato Bula und Da Tambuk Genehmigungen in Addis Abeba teil. Diese Zeremonie markiert den letzten Schritt im Prozess der Lizenzgewährung.

3. von links East Africa Metals CEO Andrew Lee Smith im Ministerium in Addis Abeba

„Mit der formellen Genehmigung der Bergbaulizenzen Mato Bula und Da Tambuk hat East Africa jetzt vier vollständig genehmigte Gold- und Basismetall-Bergbauprojekte in Afrika. In den letzten sieben Jahren konnte East Africa diese Projekte von der Entdeckung bis zur fortgeschrittenen Entwicklungsphase in einem Tempo voranbringen, das in den Rohstoffsektoren selten zu finden ist. Die Leistung der von East Africa entworfenen und durchgeführten Explorationsprogramme ist nicht nur aufgrund des kurzen Zeitrahmens für die Erreichung des Meilensteins der vergangenen Woche bemerkenswert, sondern auch aufgrund der äußerst geringen Entdeckungskosten von 11 USD / Unze…. (CEO Andrew Lee Smith)

Und nun geht es auf die Zielgerade – Nach den Treffen am 14. bis 16. Mai in Peking schließen East Africa Metals und der chinesische Bergbaukonzern Tibet Huayu derzeit den Entwurf der Kauf- und der Joint Venture-Verträge, bezüglich der Finanzierung der 3 Minen ab!.

Jetzt wird es wirklich interessant! Mit Abschluss der Verträge wird East Africa Metals aller Finanzierungssorgen, und die Aktionäre des Unternehmens aller Verwässerungssorgen, enthoben. East Africa Metals braucht, so unglaublich es auch klingt, keinen Penny mehr zu bezahlen….

Fakt

Wer solls bezahlen- die Finanzierung von drei Goldminen

East Africa Metals schließt mit Tibet Huayu Mining eine verbindliche Absichtserklärung hinsichtlich der Finanzierung und Erschließung der Lagerstätten Terakimti, Mato Bula und Da Tambuk in Äthiopien ab

Die Modalitäten sind, gelinde gesagt, sensationell, denn bestehende Aktionäre und auch solche, die jetzt die Aktie kaufen werden, finden einen spektakulären Entwicklungsplan vor:

  • Das chinesische börsennotierte Unternehmen Tibet Huayu Mining übernimmt komplett die Konstruktion der drei Minen.
  • East Africa Metals braucht keinen Cent beizusteuern.
  • Die gegenwärtigen Besitzverhältnisse bleiben aber unangetastet.
  • Der Abbau- und Verarbeitungsbetrieb nach der Inbetriebnahme wird von Tibet Huayu Mining geleitet.
  • Die künftige Exploration führt bei East Africa durch
  • Die Gewinne werden zwischen Tibet Huayu Mining und East Africa aufgeteilt.
  • Eine Cashzahlung in der Höhe von 1,7 Mio. USD (2,25 Mio. CAD) an EAM.

Damit die verbindliche Absichtserklärung schlagend wird, musste der Ministerrat der vom Bergbauminister erteilten Genehmigung zustimmen, was nun passiert ist.

EAST AFRICA METALS – THE BIG PICTURE

ZUKUNFT

Das ist erst der Beginn einer tollen Entwicklungsstory. East Africa Metals ist in meinen Augen das beste Pferd in Afrika, auf das man derzeit setzen kann, möglicherweise das beste Pferd weltweit – schauen Sie auf die Bohrergebnisse!

Ich denke, dass es nicht schwer fallen kann, die große Chance, die dieses Unternehmen für jeden Aktionär repräsentiert, zu erkennen! Hier passt alles zusammen! Eine Mineralisierung, die ihresgleichen sucht, ein fähiges Management-Team, unterstützende Regierungsbehörden – eine Goldaktie, wie sie sich jeder Anleger nur wünschen kann!

Bisher hat man auf den Projekten nur an der Oberfläche gekratzt und dennoch mit extrem niedrigen Explorationskosten eine ansehnliche Ressource verifizieren können. Pro Unze schlagen nur 15 Dollar Explorationskosten zu Buche. Das ist ein fast unerreichter internationaler Spitzenwert. Von 18 möglichen Bohrzielen hat man erst drei genauer untersucht. Bei sogenannten Scout-Bohrungen auf weiteren sechs Abschnitten stieß man IMMER auf Erzmineralisierung – jeder Schuss ein Treffer!

Bohrkernlager

GUTE INFRASTRUKTUR – ETWAS, DAS IN AFRIKA EHER DIE AUSNAHME IST, IST FÜR EAST AFRICA METALS DIE REGEL:

  • Befestigte Hauptverkehrsstraße führt mitten durch das Projektgebiet;
  • Eine Hochspannungsleitung führt mitten durch das Projektgebiet;
  • Shire, eine 50.000 Einwohner-Stadt, liegt nah am Projektgebiet (aber nicht zu nah);
  • Eine Eisenbahnstrecke ist bis Shire geplant!

Ich denke, dass ich nicht erklären muss, wie wichtig diese Dinge sind, um in Afrika eine Mine in Betrieb zu nehmen. Vor allen Dingen sparen die positiven Gegebenheiten immense Kosten, wenn alles, was in punkto Infrastruktur wichtig ist, schon vorhanden ist. Das ist der Grund, warum die Machbarkeitsstudie der Projekte so überaus positiv ausfällt.

ZAHLEN, FAKTEN, DATEN…

East Africa Metals gibt positive Resultate für drei PEA-Studien für ihre Goldprojekte in Äthiopien bekannt.

Von Tetra Tech Canada Inc. wurden Machbarkeitsstudien für das Terakimti-, das Mato Bula- und das Da Tambuk-Projekt fertiggestellt und die Eckdaten jedes dieser Projekte sind beispiellos gut. Jeder Laie sieht auf den ersten Blick, dass es sich bei jedem einzelnen der Projekte um Projekte mit Weltklasseformat handelt:

Machbarkeitsstudie für einen Teil der 2,8 Mio. Unzen Goldäquivalent umfassenden Ressource
  • Die durchschnittliche Goldmineralisierung liegt zwischen 3,0 und 4,9 g/t. Dies ist speziell in Hinblick auf die bestehenden Tagebau-Szenarios ein Spitzenwert.
  • Die Goldgewinnungsraten betragen bis zu 93%.
  • Die Verarbeitungskosten pro Tonne sind mit zwischen 34 Dollar und 62 Dollar (US) am unteren Ende einer internationalen Skala angesiedelt.
  • Eine besonders wichtige Kennzahl ist der IRR-Wert. Je größer, desto besser. Dieser liegt bei Minen oft auch bei unter 20% – hier fast doppelt so hoch.
  • Payback-Zeit der notwendigen Investitionen extrem niedrig: 1,9 – 3,0 Jahre.
  • Produktionskosten pro Unze Gold extrem niedrig: 412 – 465 Dollar (US)
  • AISC-Kosten Unter 650 Dollar (US) – internationaler Spitzenwert.

Die AISC-Kosten sind jene Kosten pro Unze, die sich aus Produktionskosten/oz + Inbetriebnahmekosten/oz zusammensetzen. Diese sind für mich der wichtigste Parameter dieser Studie. Sind diese Kosten niedrig, wie bei East Africa Metals (620 – 649 US-Dollar), dann wird die Firma in Zukunft gut Geld verdienen. Besteht die Aussicht auf eine hohe Rendite, wie in diesem Fall, dann werden schnell strategische Investoren auf den Plan gerufen werden.

Diese Aktie ist für mich nicht zum Zocken, sondern eine echte Anlage! Es gibt für mich kaum einen anderen Goldexplorer mit dieser günstigen Bewertung, bei dem der Erfolg so absehbar ist. Darum habe ich selbst schon über 1 Million Aktien in Meinem Depot.

…MEHR GOLD ALS IRGENDWO ANDERS AUF DER WELT

Die Spezialisten sind sich einig – dies ist nicht nur eine simple Mine, dies ist ein neuer echter Minendistrikt, eine echte Neuentdeckung mit gigantischem Monsterpotential in einem jungfräulichen Bergbauland! Hier ist großflächiger Abbaubetrieb möglich.

FAZIT

Bessere Voraussetzungen kann man bei einem Afrika-Goldexplorer nicht finden. Es ist alles vorhanden, was man braucht! Genügend Gold in hoher Konzentration und eine beeindruckende Infrastruktur. Hier gibt es also ein mehrfaches Inbetriebnahme-Szenario, das auf wenige Monate ausgelegt ist, nicht auf viele Jahre, wie bei den Konkurrenten.

“Pilbara” in Australien oder das “Golden Triangle” in Kanada gehören für viele in der Rohstoffbranche derzeit zum “Place to be”. Ob deren Bemühungen von Erfolg gekrönt sein werden, steht in den Sternen. East Africa Metals ist in Äthiopien auf der Zielgeraden!

Unvergleichliche Bohrergebnisse

  • 25,7 Meter mit 5,7 g/t Gold einschl. 6 Meter mit 14,64 g/t Gold
  • 31,55 Meter mit 9,40 g/t Gold einschl. 6 Meter mit 44,33 g/t Gold
  • 20 Meter mit 4,7 g/t Gold einschl. 5 Meter mit 13,8 g/t Gold
  • 12,60 Meter mit 12,59 g/t Gold + 0,66% Kupfer
  • 7,60 Meter mit 14,59 g/t Gold + 0,62% Kupfer
  • 1,82 Meter mit 91,95 g/t Gold + 0,45% Kupfer
  • 5,89 Meter mit 53,32 g/t Gold + 0,51% Kupfer
  • 4,33 Meter mit 38,94 g/t Gold + 0,24% Kupfer
  • 3,25 Meter mit 17,73 g/t +0,59% Kupfer
  • 1,82 Meter mit 91,95 g/t Gold
  • 5,89 Meter mit 53,32 g/t Gold
  • 4,33 Meter mit 38,94 g/t Gold
  • 3,25 Meter mit 17,73 g/t Gold
  • 19,50 Meter mit 21.67 g/t Gold einschl. 8.6 Meter mit 46.81 g/t Gold
  • 20,69 Meter mit 18.37 g/t Gold einschl. 10.67 Meter mit 34.23 g/t Gold
  • 8,14 Meter mit 26.84 g/t Gold einschl. 4.14 Meter mit 52.42 g/t Gold
  • 20,00 Meter mit 8.92 g/t Gold
  • 22,00 Meter mit 7.34 g/t Gold von der Oberfläche weg
  • 4,00 Meter mit 111.6 g/t Gold

Das Unternehmen ist derzeit mit lediglich 34 Millionen CAD bewertet. Dies MUSS sich nun ändern! Mit den erteilten Abbaugenehmigungen UND dem zugesicherten kapital ist meines Erachtens eine fünfmal so hohe Bewertung des Unternehmens ohne jeden Zweifel zulässig. Wenn man sich das „Camp-Size“-Monsterpotential aller Projekte und die spektakulären Bohrergebnisse der Vergangenheit anschaut, muss man erkennen, dass dies aber dennoch nur die Spitze eines riesigen Goldberges sein wird.

Für mich ergibt sich bei East Africa Metals eine großartige Chance, die kurzfristig zumindest 500% und langfristig mehrere tausend Prozent bringen sollte! Ohne viel Geduld können Sie mit dieser Aktie sehr schnell gutes Geld verdienen! Mit etwas mehr Sitzfleisch können Sie mit dieser Aktie sogar richtig reich werden!