Kursexplosion mit Ansage – Großauftrag!

 Kein anderes Unternehmen hat Wachstumschancen in diesem Umfang. Beide Technologie Zweige, die das Unternehmen mit Dutzenden Patenten wasserdicht abgesichert hat können, jeder für sich hunderter Millionen wert werden. Heute wird ein erster Großauftrag bekannt gegeben!

STRONG BUY: Zecotek Photonics

Tradegate, Frankfurt, Stuttgart: A0M8QZ

TSXV: ZMS

+ Brillenloses 3D Display + Massenmarkt + First Class Hitech + zukünftiger Marktführer + Milliardenmarkt + exzellente News + gigantisches Wachstum + 4000% Potential +

Soeben gingen bei Zecotek News über den Ticker, die heute ein Kursspektakel sondergleichen auslösen MÜSSEN!

BREAKING NEWS: Zecotek Signs LFS Scintillation Crystal Supply Agreement Worth $21 million Over the Next 3 Years

Diese Headline ist purer, noch nie dagewesenen Sprengstoff!

Der erste Großauftrag an das Unternehmen. Um sage und schreibe 21 Mio. CAD wird Shanghai EBO Optoelectronics Technology Co., Ltd. LFS Kristalle von Zecotek kaufen – und das bei einem Börsenwert von Zecotek 32 Mio.

 

Die Zecotek LFS Kristalle:

Und ein weiterer 100 Mio. Dollar Auftrag wartet!

Timeline

Am 6.5.2016 meldete Zecotek Photonics:

Chinesischer OEM erhält erste Lieferung der patentierten LFS-Szintillationskristalle.

In dieser News stand sinngemäß: Der chinesische PET Scanner Hersteller kauft einen Kristallsatz von Zecotek und baut damit einen PET Scanner, der in einer Klinik in Shanghai aufgestellt wird. Die Absichtserklärung wandelt sich dann in einen bindenden Vertrag bei dem der chinesische PET Scanner Hersteller 200 [!!!] Scanner mit Zecotek Kristallen bauen will. Ein einzelner Kristallsatz kostet rund 500.000 CAD.

200 Scanner x 500.000 CAD = 100.000 Mio. CAD Auftragsvolumen

Ich erwarte in Kürze, dass der Vertrag schlagend wird! Dazu muss ich nicht einmal ein großartiger Prophet sein.

Am 29.7.2016 meldete Zecotek Photonics:

Chinesischer OEM montiert ersten medizinischen PET-Scanner und bestellt LFS-Szintillationskristalle für ein zweites Gerät

Der Scanner wurde fertiggestellt und ist in den Testbetrieb übergegangen. Gleichzeitig wurde ein zweiter Kristallsatz für einen zweiten Scanner bestellt!

Am 13. Oktober 2016 vermeldet Zecotek Photonics:

Chinesischer OEM bestellt LFS-Szintillationskristalle für eine dritte PET-Einheit

Darin heißt es:

„Wir arbeiten weiter sehr eng mit dem chinesischen OEM hinsichtlich der Lieferung der zusätzlich bestellten Kristalle zusammen, nachdem die Durchführung des Plans zur Installation von 200 PET-Scannern nun an Schwung gewinnt. Die Logistik für die Installation des ersten Geräts wird einwandfrei gehandhabt und wir erwarten keine weiteren Verzögerungen.

Zählen Sie hier einfach 1+1+1 einfach zusammen!

Der PET Scanner Hersteller ist wohl zufrieden mit Qualität und Preis der Kristalle! Ansonsten würde er wohl nicht zwei weitere Sätze á 500.000 CAD bestellt haben.

DER 200 SCANNER VERTRAG STEHT ALSO UNMITTELBAR BEVOR, WAS GLEICHBEDEUTEND MIT EINEM ZUSÄTZLICHEN 100 Mio. AUFTRAGSVOLUMEN IST!

100 Mio. für ein 32 Mio. Dollar Unternehmen!

ICH BIN MIR SICHER, SIE WERDEN DERZEIT NIRGENDS EIN TECHNOLOGIE BÖRSENUNTERNEHMEN FINDEN, DAS SO GROSSE WACHSTUMSCHANCEN HAT WIE ZECOTEK PHOTONICS!

Hochspezialisiertes Produkt
Wenn man in einem hochspezialisierten Markt unterwegs ist, ist man oft in der Lage den Preis zu diktieren! Speziell, wenn man das beste Produkt am Markt hat – und genauso verhält es sich bei Zecotek Photonics.

Trotz des noch winzigen Marktwertes von rund 32 Mio. CAD zeichnet sich zunehmend die Markfürerschaft für das Flagship Produkt des Unternehmens ab – dem LFS Kristall! Denn viele Vergleiche in der Vergangenheit haben aufgezeigt, dass technologisch dem Zecotek Kristall niemand das Wasser reichen kann!

Verwendung

Praktisch überall wo ionisierte Strahlung gemessen wird, werden sogenannte Scintilationskristalle verwendet, wie es auch der Luthetium Fine Silicate (LFS) Kristall von Zecotek ist.

Neben zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten wie Homeland Security oder im Hochenergie Physiklabor CERN ist der Medizinsektor und im Speziellen die Positron Emmissions Tomographen (PET Scanner) ein riesiger und heiß umkämpfter Markt. Vier Haupthersteller teilen sich faktisch diesen Markt bislang auf: Philips, Toshiba, Siemens und General Electric!

Zuerst China – dann die ganze Welt!

Die Eintrittsschwellen in diese Industrie sind hoch! Kann ein kleines Unternehmen wie Zecotek die problemlose Lieferung der Kristalle gewährleisten? „Yes, we can!“ sagt CEO Fouzi Zerrouk, hoch dekorierter Wissenschaftler mit Cambridge Abschluss. Und er stellt es unter Beweis!

Der chinesische Staatsbetrieb BOET hat die Fertigung der Kristalle übernommen, die mittlerweile in die ganze Welt verschickt werden!  Zuerst waren es meist Kleinstmengen zu Testzwecken aber jetzt werden die Bestellungen immer häufiger und größer und gipfelt im bisher größten Auftrag heute!

 

Das brillenlose Zecotek 3D Display

Aus erster Hand kann ich ihnen versichern (Ich habe es selbst ein paar Mal gesehen) – ES IST DER WAHNSINN! Ohne jegliche Hilfsmittel sehen Sie ein natürliches 3D Bild auf dem Display. Die Objekte „wachsen“ förmlich aus dem Display heraus und gehen auch in die Tiefe. Der Unterschied zu anderen liegt darin, dass es total real ist. Das heißt, dass z.B. der auf der linken Seite sitzende Betrachter die Vorderseite und die linke Seite eines Objektes sieht. Der Betrachter auf der rechten Seite des Bildschirms sieht die rechte Seite und die Vorderseite. Das Ganze funktioniert aus 90 verschiedenen Blickwinkeln in voller HD Auflösung.

Bei konventioneller 3D Technik hat jeder Betrachter, egal von wo er auf das Display schaut, das selbe 3D Bild und muss im Normalfall eine Brille tragen – was natürlich beim Autofahren kompletter Schwachsinn ist!

Zecotek Photonics gab kürzlich bekannt, dass man von einem „Major European Car Manufacturer“ kontaktiert wurde um das Zecotek 3D Display in ihr Head Up System und Entertainment System zu integrieren!

Wer ist der europäische Automacher, der von sich aus Zecotek kontaktiert hat? BMW, Audi, VW, Renault, Peugeot, Fiat???

Eigentlich ist es egal, wer dem Brillenlosen 3D Display zum Durchbruch verhilft. Persönlich würde ich mir VW wünschen, denn die Produktionszahlen sind mit Abstand die höchsten!

DIES IST DIE KÖNIGSKLASSE DER 3D DISPLAYS UND VOLL PATENTIERT!

Entwicklungsstand

Die Industrie experimentiert ja mit brillenlosen 3D Displays in Fahrzeugen. Dies erfordert aber ein sogenanntes Eye Tracking System. Das Gerät muss wissen wo der Fahrer hinschaut um ein 3D Bild zu liefern, das natürlich dem Beifahrer nicht zur Verfügung steht.

Beim Zecotek 3D Display ist es anders. Jeder der auf das Display schaut sieht ein 3D Bild! Straßenkarten werden plastisch und wachsen förmlich aus dem Display heraus! Ich habe den Bildschirm schon live gesehen. Es ist unglaublich!

DERZEIT WERDEN TESTS DURCHGEFÜHRT UND ES ZEIGT SICH: DAS ZECOTEK DISPLAY PASTT IN DIE AUTOMOBILE ANWENDUNG!

Mit einer Entwicklungsvereinbarung mit dem NOCH ungenannten Autobauer aus Europa wird in KÜRZE  gerechnet.

 

Chancen über Chancen

Eigentlich müsste die Aktie jetzt schon um ein vielfaches mehr bewertet sein, denn der chinesische Fonds „Shanghai Creation Investment Management“ will groß bei Zecotek einsteigen. 5 Millionen US Dollar wollen die Chinesen investieren. Dafür bekommt der Fonds lediglich bis maximal 10% der 100%igen Tochter Zecotek Imaging Systems!

Damit wird alleine die Imaging Division von Zecotek mit 50 Mio. Dollar (US) bewertet! 50 Mio. USD = 66 Mio. CAD

Börsenwert von Zecotek: 32 Mio. CAD

Die Imageing Division von Zecotek wird um 106% höher bewertet als die Mutter! Hierbei ist die 3D Division mit NULL bewertet obwohl ich auch hier eine derzeitige Bewertung von mindestens 50 Millionen sehen würde!

DAS HEISST, DASS DER KURS JETZT SCHON MINDESTENS 3 MAL SO HOCH STEHEN MÜSSTE!

Fazit:

Allein die Chancen für die LFS Kristalle sind so gigantisch, dass es das Fassungsvermögen des Anlegers derzeit übersteigt.

Denn die Kristalle wurden auch schon von CERN in der Schweiz überprüft und getestet! Schneller, heller, billiger ist das Resultat.

Aufgrund aller Parameter ist es absehbar, dass die Zecotek LFS Kristalle in absehbarer Zeit ALLE derzeit verwendeten Modelle ablösen werden.  Nachbau unmöglich, da patentrechtlich mehrfach abgesichert! Es öffnet sich ein echter Milliardenmarkt für das Unternehmen. Die Chinesen PET Scanner sind erst nur der Anfang!

Die letzte News war eine echte Bombe, denn dem 3D Display wurde aufgrund des Hauptfokus auf die Kristalle in letzter Zeit wenig Aufmerksamkeit geschenkt! Umso erfreuter werden die Anleger reagieren! Fährt in absehbarer Zeit jedes BMW, VW, Audi oder Porschemodell mit dem Zecotk 3D Display?

Die News von heute legt noch einmal Zündstoff nach – der erste Großauftrag ist bezeichnend für die allgemein positive Entwicklung des Unternehmens

ALLES IN ALLEM IST ZECOTEK EIN ÜBERNAHME- ODER BUYOUT KANDIDAT! JEDE EINZELNE SPARTE OB KRISTALLE, PHOTODETEKTOREN ODER 3D DISPLAY!

Diese Firma müsste jetzt für meine Begriffe aufgrund der außergewöhnlichen Technologie schon einige 100 Millionen Wert sein.

Sollte Zecotek nicht schon vorher übernommen werden, ist die Aktie ein Kandidat für eine 10 Dollar Aktie, was ausgehend vom derzeitigen Niveau ein Potential von über 4.000% wäre.

Aus 5.000 EUR Einsatz würden so 200.000 EUR werden – kein Witz!

ES GIBT KEINE TECHNOLOGIEAKTIE MIT GRÖSSEREM POTENTIAL

 

Ihr

Helmut Pollinger

Haftungsausschluss + Interessenskonflikt

Laut §34b Wertpapierhandelsgesetz (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Autoren, Auftraggeber sowie nahestehende Personen oben genannte Aktien halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Achtung: Dieser Börsenbrief stellt nur die persönliche Meinung von Helmut Pollinger dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Ein weiterer Interessenskonflikt ist auch dahin gegeben, da die beschriebenen Unternehmen direkt oder indirekt auch Kunden der bullVestor Medien GmbH sind, waren oder in Zukunft sein werden. Der Artikel unterliegt dem geistigen Eigentum des Autors bzw. des Verlages. Die Weitergabe bzw. die Veröffentlichung an Dritte (auch auszugsweise) ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet. Der bullVestor Börsenbrief, die kostenfreie blueEdition als auch die kostenpflichtige blackEdition, dient ausschließlich zu Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die bullVestor zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte. Die Aussagen und Meinungen von bullVestor stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Kurszielberechnungen erfolgen im „best case szenario“.  Äußerungen von uns wie „KAUFEN“, STRONG BUY“ oder Ähnlichem stellen lediglich unsere Meinung dar. Eine Investition in Wertpapiere, insbesondere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung, ist spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. bullVestor ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. bullVestor übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden. Herausgeber und Mitarbeiter von bullVestor sind keine professionellen Investitionsberater. Aus vorangegangenen Kursgewinnen kann und darf nicht auf zukünftige Kursgewinne geschlossen werden. Die Nutzung des Mediums ist nur für den privaten Eigenbedarf vorgesehen. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig. Unser Online-Service (blueEdition, blackEdition) steht im Einklang mit geltendem österreichischen Recht. Gerichtsstand: St. Pölten.