Hot Stock für die KW 39: Keine Wolken! Die Gewinnerbranche und die Aktien! Wo jetzt Bewegung ist…

Diese Gewinnerbranche trotzt dem Marktumfeld und bringt jüngst die großen Gewinneraktien hervor. Wo jetzt ordentlich Bewegung ist und wie man profitieren kann. Unser Hot Stock für die KW 39…

Breaking News am Wochenende! – Dieses Unternehmen könnte sich schon in den nächsten Tagen wieder zum wahrhaftigen „Hot Stock“ entwickeln und erscheint jetzt prädestiniert, auch schon sehr kurzfristig eine wirklich ordentliche Performance ins Aktiendepot zu bringen. Denn das Unternehmen ist in exakt jener Branche, in der es auch in der letzten Woche wieder die großen Gewinner gab, während der Gesamtmarkt keineswegs erfreuen konnte. Hier läuft vieles stark gegen den Strom, Marktsorgen scheinen irrelevant. – Der potenziell nächste große Gewinner scheint sich aufzustellen…

Wir glauben, dass es sich bei dieser Aktie um den nächsten großen Gewinner der Branche handelt, und mit Gewinner meinen wir einen wirklich großen Gewinner, so wie auch die Top-Performer-Aktie des Lithiumexplorers Patriot Battery Metals, die seit November letzten Jahres im Hoch einen Zugewinn von satten 2.500% hingelegt hatte. – Das ist kein Witz oder Fake, sondern Realität: 2.500% Zugewinn seit Ende 2021! Und deshalb lohnt es wohl derzeit auch, gerade in diesem Segment die Augen weit offen zu halten, offen für neue Kandidaten, die die jüngsten und wirklich außergewöhnlich großen Erfolge für Aktionäre „der frühen Stunde“ wiederholen könnten.

Alfred Maydorns jüngster Lithium-Aktientipp namens Li-ft Power hat sich seit Börsengang im Sommer im Hoch bereits vervierfacht (übrigens auch in dieser Börsenwoche einer der großen Gewinner) und ging bei einem Kurs von 8,50 C$ aus dem Handel der Börsenwoche!

Bilderbuch-Traumchart seit IPO: Maydorns Lithium-Pick Li-ft Power aus Kanada

Der Aktienkurs des Top-Performers Patriot Battery Metals, einem Lithiumexplorer, der gerade 20 Mio. Dollar von akkreditieren Investoren einsammelt, hat sich allein seit Juli erneut im Hoch rund verdreifacht (Schlusskurs am Freitag bei 6,29 C$).

Der Titel (eine 0,49 C$-Aktie), den wir jetzt im Fokus haben, hat in unseren Augen ähnlich großes Potenzial, und seit heute einmal mehr, gab es in der vergangenen Nacht eine Meldung, die am Montag für sehr große Aufmerksamkeit bei dieser Aktie sorgen sollte:

Es geht um die Branche der Battery Metals. Diverse Lithiumtitel performen jüngst ganz besonders und die Aussichten erscheinen in Hinblick der neu benötigten Minen, eine Benchmark-Prognose spricht von mehr als 300 bis 2035, insbesondere für jene Unternehmen rosig, die Projekte mit hohem Erfolgspotenzial im Portfolio haben und über die Personalie verfügen, die mit Expertise in der Branche glänzen kann.

Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* ist mit dem Halo-Projekt in Nevada (USA) exakt zwischen den Projekten zweier Lithiumunternehmen aufgestellt, die bereits exorbitante Erfolge feiern konnten und mit hunderten von Millionen bewertet sind (eines der beiden Unternehmen hatten wir schon im Frühstadium vorgestellt, es folgten 600% Performance). Nicht nur gab man jetzt den Startschuss für die Explorationsarbeiten auf dem Halo-Projekt bekannt, sondern meldete am späten Freitagabend in Nordamerika (in der Nacht auf Samstag bei uns) eine wahrhaftige Monsterpersonalie, die am Montag in der Rohstoffbranche für ganz große Aufmerksamkeit sorgen dürfte. – Ganz großes Börsenkino scheint entsprechend vorprogrammiert!

Clear Sky Lithium Corp.*

WKN: A3DM2W, CSE: POWR

Breaking News

„Lebende Legende“ kommt zu Clear Sky Lithium

World’s Biggest Graphite Mine Builder, Jean Depatie, Appointed Head Advisor of Clear Sky Lithium

HIER zur Meldung.

Einer der angesehensten Top-Manager der Rohstoffbranche steht ab sofort Clear Sky Lithium zur Seite, ein Mann, der sich für die Entstehung der weltweit größten Graphitmine verantwortlich zeichnet, ein Mann, der nicht nur einem der Unternehmen beiwohnte, die an große Majors der Rohstoffbranche verkauft wurden, so Glamis Gold an den Minenginganten Goldcorp oder auch die einstige Consolidated Thomson Iron Mines, die von Cliff Natural Resources Inc. in einer 4,9 Milliarden Dollar (CDN) schweren Transaktion übernommen wurde.

Jean Depatie gehört zu jenen Managern der Rohstoffbranche, die man wohl als lebende Legende bezeichnen darf, so beriet er u.a. nicht nur direkt oder indirekt die United Nations, die Weltbank oder ein Ministerium in seiner kanadischen Heimat Quebec, er erhielt auch mit dem „Prix d’excellence“ die staatliche Auszeichnung für seine Errungenschaften des kanadischen Ministeriums für Bergbau und Energie in Quebec. Dass sich ein Mann eines solchen Kalibers bei Clear Sky Lithium engagiert, ist unseres Erachtens nahezu schon Grund genug, als AnlegerIn gleichzuziehen, indem man eine Wagnisposition in der Aktie aufbaut. Und genau so dürften es am Montag viele AnlegerInnen sehen, zumal diese derzeit händeringend nach Investitionsmöglichkeiten suchen, wo Geld zu verdienen ist. Lithiumaktien stehen bei den risikoorientierten RohstoffanlegerInnen in Kanada offensichtlich ohnehin hoch im Kurs.

Keine Garantie, aber eine wirklich große Chance!

Unsere letzte große Entdeckung im Lithiumbereich war Ende 2018. Es folgten rund 600% Performance in weniger als drei Jahren. Wir haben lange auf eine ähnlich große Chance gewartet und wir hatten sie schon im Juli gefunden, die neue große Chance bei den Lithiumaktien, die schon einmal so schöne Gewinne gebracht hat. Es folgte eine bereits gewaltige Rallye, woraufhin sich aufgrund ebenso heftiger Gewinnmitnahmen offensichtlich Ernüchterung einstellte. Jetzt scheint sie noch einmal da zu sein, die Chance, womöglich sogar jetzt perfekt getimt vor einer weiteren und dieses Mal wahrscheinlich auch nachhaltigen Rallye einzusteigen. Dass die Aktie schon in den nächsten Monaten und ganz gewiss in den nächsten Jahren um ein Vielfaches höher stehen wird, daran hegen wir keinen Zweifel.

Natürlich gibt es keine Garantien und selbstredend ist ein Investment in jeden Explorer mit einem besonders hohem Risiko behaftet, aber das betreffende Unternehmen gehört in unseren Augen zu den jetzt attraktivsten und vergleichsweise günstigsten Lithiumaktien im Explorationsstadium. Dieses Microcap-Unternehmen, dessen Aktie noch bei Pennies notiert und derzeit an der Heimatbörse in Kanada nicht einmal eine Bewertung von 10 Mio. C$ übersteigt, bringt in unseren Augen wirklich das Potenzial mit, bereits kurzfristig eine Bewertung von 100 Mio. zu übersteigen. Und während neuerlich erfolgreiche Aktienpicks im Lithiumbereich von Maydorn und Co ihren Höhenflug schon angetreten haben, steht der richtige Höhenflug unseres Erachtens bei der Aktie von Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* erst bevor. Maydorns ebenfalls kanadische Li-ft Power bringt schon heute, noch vor Entfaltung etwaiger Explorationsmaßnahmen, ganz deutlich über 100 Mio. C$ auf die Börsenwaage, während Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)*mit ersten bereits vielversprechenden Ergebnissen glänzen konnte und in der Nacht auf Freitag das Explorationsprogramm für das wahrscheinlich vielversprechendste Projekt im Portfolio bekannt gab.

Das Projekt namens Halo liegt in Nevada nicht unweit der gewaltigen Lithiumfabrik und genau zwischen den Projekten zwei der in den letzten Jahren extrem erfolgreichen Lithiumexplorer, von denen beide viele hunderte Millionen USD auf die Börsenwaage bringen.

Der Nachbar American Lithium ist derzeit mit 374 Mio. C$ bewertet und konnte großartige Explorationserfolge feiern. Wir glauben, dass Clear Sky Lithium anknüpfen wird, die Bewertung liegt bei gerade einmal rund 10 Mio. C$, das Potenzial scheint unverkennbar.

Ein „Big Hit“ auf dem Halo-Projekt in Nevada könnte die Aktie von Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* tatsächlich in den „Clear-Sky-Himmel“ befördern, die Wette auf eine Kursvervielfachung erscheint folglich wahrhaftig alles andere als unrealistisch. Schauen Sie, der Kurs der Aktie des kanadischen Lithiumexplorers Patriot Battery Metals hat sich nach ersten Explorationserfolgen auf dessen Flaggschiffprojekt mehr als verzwanzigfacht, ja, wir sprechen sogar vom im Peak exakt inzwischen rund 2.600% Performance seit November letzten Jahres. Selbstredend wäre es „amazing“, eine solche Performance erneut fürs Depot generieren zu können.

Nun, mit entsprechend Mut und dem notwendigen Quäntchen Glück könnte es mit der Aktie von Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* vielleicht erneut gelingen, wären allein bei einer Bewertungsanpassung des Early-Stage-Lithiumexplorers Li-ft Power weit über 1.000% drin. Der Aktienkurs von Li-ft Power ging jüngst richtig durch die Decke und peakte erst am Donnerstag intraday bei einem Kurs von über 9,00 C$ (Bewertung bei inzwischen fast 150 Mio. C$). Der Schlusskurs der Clear-Sky-Lithium-Aktie lag am Freitagabend bei 0,49 C$, die Bewertung bei rund 10 Mio. C$. Die Bewertung von Patriot Battery Metals liegt nun nach konstant starken Explorationsresultaten sogar bei bald schon 600 Mio. C$.

Benchmark in Forecast vom September: Mehr als 300 neue Minen für Batterien benötigt

Benchmark in Forecast vom September: Mehr als 300 neue Minen für Batterien benötigt

Mache(r) Leser(in) wird sich erinnern, als wir 2018 ebenso frühzeitig (und wir haben da mehrfach gehört, dass es in den Sternen stehe, ob das Unternehmen jemals einen Lithiumfund machen wird) die Aktie von American Lithium für uns entdeckt haben, noch weit bevor Experten wie Maydorn und große Fonds die Aktie ins Visier nahmen. Im Gegensatz zu 2018 wissen heute auch die letzten AnlegerInnen, was wir ebenso schon 2018 mehrfach angekündigt haben: An Hybrid- und Elektrofahrzeugen führt kein Weg mehr vorbei. Und um die notwendigen geeigneten Batterien bauen zu können, werden enorme Mengen an Rohstoffen benötigt, so in ganz besonderem Umfang Lithium. Es bedarf der Erschließung neuer potenzieller Lagerstätten, befindet sich die Automobilindustrie im Umbruch. Es gibt Unternehmen und deren Aktionäre, die hiervon definitiv extrem profitieren (und auch schon profitiert haben), hierunter vor allem auch erfolgreiche Lithiumexplorer. Halten Sie sich vor Augen: Laut einer Benchmark-Prognose werden bis 2035 mehr als 300 neue Minen benötigt, um die Nachfrage nach Batterien für Elektrofahrzeuge und Energiespeicher zu decken.

Laut Benchmark sind mindestens 384 neue Minen für Graphit, Lithium, Nickel und Kobalt erforderlich, um die Nachfrage bis 2035 zu befriedigen (basierend auf den durchschnittlichen Minengrößen in der jeweiligen Branche). Berücksichtigt man das Recycling von Rohstoffen, liegt die Zahl tatsächlich bei 336 neuen Minen, die von Nöten wären.

Die nächste große Lagerstätte in Nevada?

Den Lithiumexplorer American Lithium, unsere einstige 600%-Aktie, haben wir genau wie Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* schon im Frühstadium vorgestellt und auf eine neue große Lagerstätte im US-Bundesstaat Nevada spekuliert. Tesla und die Gigafabrik in Nevada hatten das Engagement von Explorern im Lithiumbereich schon vor einigen Jahren stark vorangetrieben, so wurden auch schon Abnahmeverträge mit den jungen Lithiumunternehmen abgeschlossen. Das Management von American Lithium feierte u.a. mit seinem Tonopah-Projekt in Nevada, nicht unweit von der Teslafabrik, einen Explorationserfolg nach dem anderen und der Aktienkurs explodierte. Nicht sehr lange nach unserer ersten Vorstellung entdeckten viele AnlegerInnen und auch andere Experten American Lithium für sich. 2021 erreichte die Aktie einen Peak von 6,25 C$ (nach unserer Vorstellung gab es zahlreiche Möglichkeiten, ganz deutlich unter 1,00 C$ einzusteigen).

Bekannte Experten wie Maydorn und institutionelle Investoren feierten den Titel und die großartigen Erfolge und setzten zwischenzeitlich auf weitere Lithiumtitel. Einer dieser Titel legte seit Erstnotiz erst Ende Juni diesen Jahres im Hoch eine Kursvervierfachung hin, nachdem offensichtlich gleich nach Börsengang an der kanadischen Börse heftig spekuliert wurde. Dabei gab es nicht einmal News. Die Aktie von LI-FT Power mit einem Lithiumprojekt in Kanada (Early Stage) notiert heute bei deutlich über 8,00 C$. Jetzt wieder schnell zu sein, das könnte sich bei der aktuellen 0,49 C$-Aktie von Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* ebenso schnell erneut bezahlt machen:

Clear Sky Lithium Corp. (WKN: A3DM2W)* will mit den US-Projekten namens Eli und Halo in Nevada seine Antwort auf den stetig steigenden Lithiumbedarf geben will.

„Nevada hat die Chance, für die Energie das zu werden, was die Wall Street für das Finanzwesen oder das Silicon Valley für Technologie ist“.

Steve Sisolak, Gouverneur von Nevada

Das Unternehmen hat sich genauso wie einst American Lithium strategisch in Nevada positioniert und sieht enormes Upside in seinem Claystone-Lithium-Projekt Eli und dem neu optionierten Halo-Projekt, das definitiv auch eine „Location-Wette“ darstellt. Bei Claystone-Lithumprojekten wie dem Eli-Projekt ist der Abbau deutlich günstiger als bei konventionellen Projekten, zudem auch nachhaltiger, wird nur ein Bruchteil Wasser benötigt. Das Eli-Projekt soll nun nach bereits schon ersten und wirklich bedeutenden Erfolgen weiter exploriert werden.

Erste Proben sprechen für großen Erfolg

Die ersten Arbeiten auf dem Projekt haben bereits begonnen, wobei 150 erste „Basis-Oberflächenproben“ entnommen wurden, die einen Durchschnittsgehalt von 292 ppm ergaben und von 801,7 ppm bis 45 ppm reichten. Vorangegangene (historische, nicht nach NI43-101 konforme) Proben auf dem Projekt ergaben einen Durchschnittswert von 667,8 ppm und reichten von 970 ppm bis 388 ppm. Tatsächlich meldete man Ende August mir 1.023 ppm (Li Grab Sample) den bisher höchsten Lithiumwert auf dem Eli-Projekt (Highest lithium value intersected on the ELi property to-date). Die erste Oberflächenexploration der TLC-Lagerstätte von American Lithium lieferte einst sehr ähnliche Ergebnisse mit Lithiumgehalten von 129,5-1.380 ppm. American Lithium brachte zwischenzeitlich schon eine Milliardenbewertung auf die Börsenwaage! Die Bewertung von Clear Sky Lithium liegt bei gerade einmal 10 Mio. Dollar (CAD).

Steve Sisolak (Gouverneur von Nevada) und weitere Politiker glauben, dass der US-Bundesstaat Nevada in den nächsten Jahren eine große und gewichtige Rolle bei der Sicherung von Lithiumlieferverträgen spielen wird. Nevada ist generell für seine große Minenfreundlichkeit bekannt, so gehört der Staat zu den größten Goldproduzenten der Welt. Der Lithiumproduzent Albermarle betreibt die derzeit einzige operativ in Betrieb befindliche Lithiummine in Nevada. Das Unternehmen hatte zuvor seine Pläne zur Exploration von Clay-Vorkommen bekannt gegeben und seine Lithiumproduktion verdoppeln zu wollen. Zweifellos also sollten in den nächsten Jahren viele weitere Projekte in Produktion gehen und Clear Sky Lithium könnte einer der neuen aufstrebenden Kandidaten sein, die ein neues Vorkommen nachweisen werden, dessen Abbau lohnt. Der Hebel bei der Aktie von Clear Sky Lithium erscheint in Anbetracht des noch frischen Börsengangs und der vergleichsweise sehr niedrigen Bewertung ganz besonders hoch. Allein bis zur Bewertung von LI-FT Power müsste sich der Kurs der Aktie weit mehr als verzehnfachen. Schafft es die Aktie von Clear Sky Lithium auf das Bewertungsniveau von American Lithium, dann sprechen wir über potenziell mehrere tausend Prozent Performance, eine mögliche Verwässerung einberechnet, auch sicherlich immer noch kristallklar über einen potentiellen Tenbagger.

Wie schnell es bei einem Explorationserfolg bei Lithiumaktien wirklich nach oben gehen kann, zeigt auch die schon eingangs erwähnte Patriot Battery Metals. Bei noch 0,28 C$ im November letzten Jahres handelte die Aktie des Lithiumexplorers Patriot Battery Metals, der das Corvette-Projekt im kanadischen Quebec bohrt. Konstant wirklich starke Bohrresultate und die Erwartung auf weitere Ergebnisse eines aktuell 5.000 Meter umfassenden Bohrprogramms ließen die Aktie seit Ende November auf ein Hoch von 7,28 C$ steigen (Schlusskurs am Freitag bei 6,29 C$). Wir sprechen also im Hoch über mehr als 2.600% Performance, wohlgemerkt seit Ende letzten Jahres.

HIER geht es zur Webseite von Clear Sky Lithium.

Fazit:

Etwas Mut könnte sich bei der Aktie von Clear Sky Lithium wirklich bezahlt machen. Good luck!

Meinung Autor
Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.