Breaking News: Halo Collective entert die Geldmeile – Pretty Woman wäre möglicherweise begeistert!

Wieder eine wichtige News für Halo Collective (WKN: A2QNDZ), die das ohnehin schon sensationelle Umsatzwachstum nachhaltig positiv beeinflussen wird. Ich sehe einen weiteren Meilenstein, den die Anleger zu würdigen wissen werden.

Zwei extrem wichtige News aus den letzten Wochen:

Halo Collective Announces Record Sales of $3.9 Million in August

  • Halo Collective (WKN: A2QNDZ) war in der Lage, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr quasi zu verdoppeln! Der Monatsumsatz für August 2021 liegt mit 3,9 Millionen US-Dollar (4,9 Mio. CAD) 94 % über dem von August 2020.

Halo Collective’s Bophelo Bioscience & Wellness Achieves EU GACP Certification, Clearing a Path for Commercial Export of Medical Cannabis from Africa

  • Halo Collective (WKN: A2QNDZ) erhielt die EU-GACP-Zertifizierung (European Good Agricultural and Collection Practices). Dies ermöglicht den Export von medizinischem Cannabis von der Bophelo-Anlage, welches auf der 200 Hektar umfassenden genehmigten Fläche in Lesotho angebaut wird, in die Europäische Union. Wer soll mit diesem Monster in den Wettbewerb treten, jetzt, wo man die Exportzertifizierung für die EU hat?

Aus diesen beiden News kann man ablesen, dass zum einen das Kerngeschäft in den USA floriert, und zum anderen, dass man auch den Plan, zertifizierter Cannabis-Anbieter für den EU Markt zu werden, in die Tat umsetzen konnte.

Nun wird ein weiterer Plan von CEO Sidhu und seinem Team realisiert und auch das sollte den Anlegern gefallen können:

Halo Collective Begins Construction of Dispensary in Westwood, Los Angeles. First of Three Southern California Locations Targeted to Open in Fourth Quarter 2021.

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) gab heute bekannt, dass, nach Erhalt aller erforderlichen örtlichen Baugenehmigungen, mit dem Bau eines neuen Cannabis-Verkaufsladens in Westwood/Los Angeles begonnen wurde. Die Westwood Dispensary soll noch im vierten Quartal 2021 eröffnet werden und wird der erste von drei geplanten Läden des Unternehmens für Südkalifornien und somit ein wichtiger erster Schritt zur Erreichung des erklärten Ziels sein, bis Ende 2022 zehn Apotheken zu eröffnen.

Die Westwood-Dispensary liegt strategisch günstig am Santa Monica Blvd, nur eine Meile vom Campus der University of Los Angeles California („UCLA“) und nur wenige Blocks von Century City entfernt. Es gibt einen täglichen Verkehr von über 161.000 Fahrzeugen innerhalb von drei Blocks, hauptsächlich auf dem Santa Monica Blvd. und Westwood Boulevard. Diese erstklassige Lage bietet ausreichend Parkplätze an der Straßenfront und einen angrenzenden Parkplatz. Westwood ist ein zentraler regionaler Bezirk mit Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Kinos und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten, und Century City ist eines der bekanntesten Beschäftigungszentren im Großraum Los Angeles mit rund 244.000 Mitarbeitern. Darüber hinaus befindet sich die Westwood Dispensary nur eine Meile von den Boutiquen am Rodeo Drive in Beverly Hills und ist gut positioniert, um den Touristenverkehr anzuziehen. Die Adresse der Westwood-Apotheke lautet 10461 Santa Monica Blvd.

Halo ist bestrebt, in den großen und wachsenden südkalifornischen Cannabis-Einzelhandelsmarkt einzutreten und ist stolz darauf, dass unser erster Shop die nächstgelegene Apotheke zu Century City und den Touristenvierteln von Beverly Hills sein wird. Wir entwickeln gleichzeitig zwei weitere Standorte in Hollywood und North Hollywood, die beide ebenso ideal gelegen sind und die wir voraussichtlich noch in diesem oder Anfang nächsten Jahres eröffnen werden. Mit diesen drei Stores bauen wir ein Schlüsselelement unseres vertikal integrierten „Seed to Sale“-Modells, von dem wir erwarten, dass es den Halo-Aktionären starke Renditen bringt.

Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer von Halo Collective (WKN: A2QNDZ)

News-Fazit:

Wenn man sich auf Google Maps die Location des Shops anschaut, so entsteht sogar der Eindruck, dass man in der News noch tiefgestapelt hat. Will man zum Beispiel von Beverly Hills zum Santa Monica Pier, dann ist der Santa Monica Boulevard der einzig sinnvolle Weg. Zahlreiche Hotels in der direkten Umgebung (sogar das Beverly Wilshire aus dem Film Pretty Woman), der Rodeo Drive, die Luxus-Shoppingmeile, ist defacto eine Seitenstraße des Santa Monica Blvrd entfernt. Allein in Century City arbeiten fast 250.000 Personen und viele müssen täglich auf dem Weg zur Arbeit direkt am Halo-Cannabis-Shop vorbei.

Century City

Ich denke, ich brauche mich nicht weit aus dem Fenster zu lehnen, wenn ich behaupte, dass der Dispensary-Standort am Santa Monic Blvrd., bedingt durch die Nähe zur UCLA-Universität, zu Century City und zu zahlreichen touristischen Zentren, fast nicht mit Gold aufzuwiegen ist. Wenn ein Imbissstand in der Gegend (Pinks) täglich 1.500 Hot Dogs verkauft und so auf geschätzt 250.000 USD Umsatz pro Monat kommt, ist es da vermessen anzunehmen, dass ein Cannabis-Shop in diesem Umfeld schnell eine Mio. Dollar Umsatz pro Monat machen wird?

Akanda an die NASDAQ?

Zwei kürzlich veröffentlichte Meldungen deuten darauf hin, dass Halo Collective (WKN: A2QNDZ) die mit 200 Hektar weltweit größte genehmigte Cannabis-Plantage (Bohelo) und auch Canmart, das Cannabis-Import- und Handelsunternehmen mit Sitz in UK, durch einen Spin-out an eine Hauptbörse, möglicherweise die NASDAQ, bringt. Dazu wurden diese beiden Assets in eine Tochtergesellschaft, genannt Akanda Corp., eingebracht.

Halo Collective Announces Changes to Board of Directors as Additional Steps Toward Creation of Akanda

Louisa Mojela, derzeit Vorstandvorsitzende von Halo Collective, wird Executive Chairman von Akanda. Charles Kie wird unabhängiger Direktor von Akanda.

Akanda Corp. Engages Boustead Securities as Exclusive Financial Advisor

Boustead Securities hat zuletzt einige Unternehmen sehr erfolgreich an der NASDAQ gelistet. Hervorzuheben ist die Notierung von Flora Growth Corp (NASDAQ: FLGC), einem Cannabis-Unternehmen, das zuletzt von 3,00 USD auf fast 9,00 US stieg. Der Umstand, dass Boustead Securities offensichtlich Bophelo besucht hat, um sich einen Eindruck der Gegebenheiten Vorort zu verschaffen, verstärkt meinen Eindruck, dass Akanda direkt an die NASDAQ gehen könnte, wohl verbunden mit einer kräftigen Kapitalspritze, umso mehr.

Boustead Securities in Lesotho

Halo Collective Inc.*

WKN: A2QNDZ, NEO: HALO

Hier offeriert sich eine gigantische Chance für den Anleger, denn Halo Collective (WKN: A2QNDZ) hat in meinen Augen zweifellos das größte Potential im gesamten „Cannabis-Kosmos“! Derzeit erzielt das Unternehmen Quartalsumsätze von ca. 10 Mio. USD und übertraf damit die eigene Umsatzprognose um rund 1 Mio. USD.

  • Das Unternehmen erzielte im ersten Quartal 2021 einen Rekordumsatz von 9,9 Mio. USD, was einer Steigerung von 123% gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Dies beinhaltete den Verkauf von über 5,2 Millionen Gramm Cannabisprodukten hauptsächlich an Shops in Oregon und Kalifornien, was einer Steigerung von 253% gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Das organische Umsatzwachstum betrug 62%, das höchste organische Wachstum in der Unternehmensgeschichte.
  • Das Unternehmen meldete außerdem einen Bruttogewinn von über 2,0 Mio. USD, was einem Anstieg von über 2,1 Mio. USD für das erste Quartal 2021 entspricht.
  • Der bereinigte Bruttogewinn betrug 2,2 Mio. USD (gegenüber 117.000 USD in „Q1 2020“).

Für 2021 hat man sich das Ziel für 75 Mio. USD gesteckt. Das ist ambitioniert, aber durchaus realisierbar. Damit dies gelingt, hat man zahlreiche Eisen im Feuer:

  • Bophelo – größter genehmigter Cannabis Anbau der Welt,
  • Bar-X – größte Cannabisfarm Kaliforniens,
  • Canmart – Cannabisimport und Handelslizenz UK,
  • Flowershop – VIP-Cannabismarke, und
  • drei Hollywood-Dispensaries!

Bophelo, der größte genehmigte Cannabisanbau der Welt

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) besitzt über seine 100%-Tochter Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. den größten genehmigten Cannabisanbau der Welt. Über 200 Hektar stehen dem Unternehmen zur Verfügung.

Halo Collective

Mit über 200 Tagen Sonnenschein pro Jahr können in Lesotho bis zu drei volle Vegetationsperioden pro Jahr ausgenutzt werden. Die Phase-1-Erweiterung hat bereits begonnen und wird wie geplant einen 1,1 Hektar großen Bau mit vier Reifenhäusern und einem Cravo-Gewächshaus umfassen. Der Ausbau wird voraussichtlich vor dem Ende des südafrikanischen Winters (mitteleuropäischer Sommer) abgeschlossen sein.

Unsere Vision ist es, Halo zu einem der weltweit größten Züchter und Exporteure von medizinischem Cannabis zu machen. Die Akquisition von Bophelo wird uns fest auf diesen Weg bringen. […] Unser Ziel ist es, Mafeteng in ein globales „Powerhouse“ des Cannabisanbaus zu verwandeln.

Kiran Sidhu – CEO Halo Collective (WKN: A2QNDZ)

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) rechnet 2021 mit Exportverkäufen an europäische, israelische oder australische Interessenten.

Bar-X Farm, die größte Cannabisfarm Kaliforniens

Halo Collective (WKN: A2QNDZ) und sein Partner Green Matter Holding wollen gemeinsam die erst kürzlich erworbene und 1.600 Acre (ca. 650 Hektar) umfassende Bar-X Farm in Kalifornien mit Cannabis bestellen. Die notwendigen Lizenzen wurden beantragt und mit Vorarbeiten wurde begonnen. Ein kritischer Punkt in Kalifornien ist immer die Suche nach Wasser (das für die Bewässerung der Cannabisplantage notwendig sein wird). – Hier war man mehr als nur erfolgreich: Die frisch gebohrte Wasserwelle liefert 4.500 Liter pro Minute!!!

Canmart – Cannabis Import und Handelslizenz UK

Durch die vollzogene Übernahme von Canmart Ltd. will sich Halo Collective (WKN: A2QNDZ) den Zugang zum aufkeimenden aber dennoch noch stark regulierten Cannabismarkt im Vereinigten Königreich sichern. Canmart hat schon zahlreiche gültige Lizenzen und betreibt ein lizenziertes 25.000 Quadratfuß (über 2.300 qm) großes Logistiklager im Südosten von England. Canmart verfügt bereits über von der Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency erteilten Großhandels- und Sonderlizenzen.

Flowershop: VIP-Cannabismarke

Im vierten Quartal 2020 schloss Halo Collective (WKN: A2QNDZ) eine mit Spannung erwartete Partnerschaft mit FlowerShop*, einer konzeptionellen Wellnessmarke, ab und zusammen mit dem Partner und Schlüsselmitglied G-Eazy, einem amerikanischen Rapper und Produzenten aus Oakland, Kalifornien, geht man nun mit Flowershop in den Verkauf!

Der kürzlich gestartete Onlineverkauf, der nur auf die Bay-Area bei Los Angeles beschränkt war, erwies sich als voller Erfolg. Binnen weniger Stunden waren die 1.200 Produkte ausverkauft.

Aktuelles Photo: G-Eazy + Halo Labs-CEO Kiran Sidhu

Gerald Gillum aka G-Eazy wird in Zukunft Markenbotschafter von FlowerShop sein, einer Marke, die vom G-Eazy-Management ins Leben gerufen wurde. Die Cannabisprodukte von FlowerShop werden exklusiv von Halo Collective (WKN: A2QNDZ) produziert.

G-Eazy erreicht durch seinen Bekanntheitsgrad (gesamt rund 20 Mio. Follower auf den Social-Media-Kanälen) eine enorme Breitenwirkung! Er ist ein Influencer der Extraklasse und das sollte sich in Form von explodierenden Verkaufszahlen nach dem Markenlaunch bemerkbar machen.

Ich habe die Kraft der Pflanze aus erster Hand gesehen, als ich sah, wie Cannabis das Leben meiner Mutter auf sehr positive Weise veränderte. Ich war sofort von FlowerShop und seiner Mission, Menschen zu helfen, sich besser zu fühlen, angezogen und wusste sofort, dass ich eine aktive Rolle als Partner übernehmen wollte.

Gerald Gillum aka G-Eazy

Drei Hollywood-Dispensaries

„Dispensaries“ werden die Cannabis-Verkaufsgeschäfte genannt und repräsentieren einen der margenstärksten Geschäftszweige in der Cannabisbranche. Gleich drei Highend-Geschäfte mit angeschlossenem Lieferservice möchte Halo Collective (WKN: A2QNDZ) noch in diesem Jahr eröffnen.

Bestehendes Business Oregon, Kalifornien und Nevada

Das derzeitige Umsatzvolumen (Q1 2021 9.9 Mio. USD) von Halo Collective (WKN: A2QNDZ) wird aus dem Stammgeschäft in Oregon und auch in Kalifornien generiert.

Fazit:

Wirft man einen Blick auf die nüchternen Zahlen, dann wird man nicht umhin kommen, Halo Collective (WKN: A2QNDZ) einen großen Grad einer Unterbewertung zu bescheinigen, und so sollte man unweigerlich zum Schluss kommen, dass ein Investment in die Halo-Aktie möglicherweise eine grandiose Idee sein könnte. Sie können sich jetzt entscheiden, ob Sie Halo-CEO Kiran Sidhu und seinem Team das Vertrauen schenken wollen, dass sie ihre Vision, ein Unternehmen zu formen, das in absehbarer Zeit unter der Ausschöpfung aller Möglichkeiten vielleicht sogar über 1 Milliarde CAD (800 Mio. USD) Umsatz generieren könnte, umsetzen können.

Den Originalbericht finden Sie HIER.

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –