Bam Bam News! Entsteht hier Elon Musks Lieblingslieferant?

Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) erweitert die potentielle Kupferlagerstätte Majuba Hill unweit der Gigafactory von Tesla in Nevada, kündigt eine erste Ressourcenschätzung an und steht offenbar vor weiteren wichtigen News!

Auch wenn man am Rohstoffmarkt nicht sonderlich interessiert ist, dann hat man trotzdem mitbekommen, dass der Kupferpreis erst vor wenigen Tagen das Allzeithoch erreicht hat. Ein Umstand, der Kupferaktien wie Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3), die einstigen grauen Entlein der Szene, in den Fokus der Anleger bringen.

Kupfer im Allgemeinen

Die Analysten von der Bank of Amerika behielten Recht! Kupfer wurde unfassbar teuer (Link). Durch die zunehmende Elektrifizierung des Massenverkehrs und den anhaltenden Konsumboom (trotz oder wegen Corona) wurde Kupfer zum äußerst begehrten Gut. In einer sehr ausführlichen Studie beschreibt das Researchteam von Leigh Goehring und Adam Rozencwajg das Problem der Kupferproduzenten.

Zum einen hat sich der durchschnittliche Kupfergehalt der betriebenen Minen faktisch halbiert, was die Gewinnung massiv verteuert.

Zum anderen gibt es fast keinen „Nachwuchs“. Es werden kaum neue Minen in Betrieb genommen und auch die Entwicklung neuer Reserven ist rückläufig.

Quelle: Kupfermarkt Analyse Goering & Rozencwajg

Dieses triste Bild der Kupferversorgung für die Zukunft wird verstärkt, wenn man ins Kalkül zieht, dass die großen Kupferminen immer weniger Kupfer ausspucken können, was in direkter Relation zum sinkenden Gehalt des Erzes steht. Am Beispiel der Escondida-Mine sank der Kupferausstoß von 1 Mio. Tonnen pro Jahr auf 750.000 Tonnen bei einer gleichzeitigen drastischen Erhöhung der Abbaukosten. Beim besten Willen zeigt sich derzeit kein Ausweg aus dieser Situation, was den Kupferpreis weiter beflügeln sollte.

Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) könnte sich in sehr kurzer Zeit als der „Kupfer-Supertrumpf“ herauskristallisieren, ein Trumpf, der alles Andere aussticht. Für mich ist diese Aktie ein echter Geheimtipp, wenn man auf der Kupferwelle überdurchschnittlich profitieren möchte, denn der Milliarden-Dollar-Mann in Diensten von Bam Bam hat etwas Aufregendes entdeckt!

Heute schürt Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) weiter, die meiner Ansicht nach berechtigte Hoffnung, dass man in Kürze eine erhebliche Erweiterung der bekannten Lagerstätte bekanntgeben kann, die sich in den letzten beiden News (gleich mehr dazu im Haupttext) schon in Aussicht gestellt hat:

Bam Bam Resources Announces Expanded Deep Induced Polarization Program at Majuba Hill Underway

Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) gibt bekannt, dass man eine umfangreiche IP-Untersuchung initiiert, die auf die Ausdehnung und Erweiterung der bisher bekannten Daten abzielt. Die letzten beiden Untersuchungen im Jahr 2007 und im Jahr 2018 haben sich als bemerkenswert erfolgreich erwiesen, um Anomalien mit hoher Aufladbarkeit und spezifischem Widerstand zu definieren, die mit Porphyrkupfer-bezogenen Alterations- und Sulfidzonen mit Chalkopyrit, Pyrrhotit, Pyrit und Arsenopyrit korrelieren. Die IP-Untersuchung wird eine breite Abdeckung haben und die historischen Linien über die neu erworbenen privaten und öffentlichen Grundstücke erweitern.

Geophysik ist immer ein wichtiges Instrument bei der Suche nach großen Porphyr-Kupfervorkommen. […] Unsere kürzlich abgeschlossene Drone Magnentic Survey hat gezeigt, dass die Tertiary Intrusive Assemblage am Majuba Hill mindestens 2,5-mal größer ist als die angegebene geologische Kartierung. Die Ergebnisse der Deep IP-Untersuchung werden uns immens helfen, die Größe und den Umfang dieser Lagerstätte zu verstehen.

David Greenway, Präsident und CEO von Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3)

News-Fazit:

Mit einem Preis von 4,50 USD pro Pfund Kupfer ist das begehrte Industriemetall so teuer wie nie zuvor in der Geschichte und nur 30 Cent vom Hoch entfernt, das erst kürzlich erreicht wurde. Aber diese Lage sollte sich weiter verschärfen, wenn man folgende aktuelle News ins Kalkül zieht:

Quelle: mining.com

Chiles staatliches Unternehmen Codelco, der weltweit größte Kupferproduzent, sagte in einem Brief an den Gesetzgeber in dieser Woche, dass bis zu 40% seiner Kupferproduktion gefährdet sind, wenn eine Gesetzesvorlage, die den Minenbetrieb in der Nähe von Gletschern einschränkt, zur Realität wird.

Im Jahr 2019 wurden durch Codelco 1,7 Megatonnen Feinkupfer erzeugt und rund 6% der weltweiten Kupfereserven gehören diesem Unternehmen. Man stelle sich vor, was ein Fehlen von fast 700.000 Tonnen Kupfer pro Jahr am Markt auslösen würde.

Darum ist es glaube ich von höchstem Interesse, was die IP-Untersuchungen von Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) auf dem Majuba-Hill-Projekt, das unweit der Tesla-Fabrik in Nevada liegt, ergeben werden. Kann der Eindruck, der durch die letzten beiden News entstanden ist, dass man auf einem gigantischen Kupfer-Porphyr sitzt, weiter verfestigt werden?

Elon Musk würde wahrscheinlich eine Kupferlagerstätte in unmittelbarer Nähe der Tesla-Batteriefabrik begrüßen, denn es stellt schon einen ökologischen Unterschied dar, ob man das Kupfer durch die halbe Welt schifft, oder ob es quasi vor Ort abgebaut werden kann.

Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) ist für mich einer der interessantesten Kupferplays, dem man volle Aufmerksamkeit zollen sollte, speziell jetzt, kurz vor der Veröffentlichung so wichtiger News!

Meinung Autor

Bam Bam Resources Corp.*

WKN: A2QEN3 CSE: BBR

Ich denke, Sie werden mir recht geben, dass eine gewaltige Kupferlagerstätte unweit der Gigafactory von Tesla in Nevada eine besonders interessante Story sein könnte. Wenn Sie meiner Meinung sind, dann könnten Sie ein Investment in Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) in Erwägung ziehen.

Mit der kürzlich veröffentlichten News sendet das Unternehmen eindeutige Signale aus, die zweifellos andeuten, dass die Majuba-Hill-Lagerstätte unweit von Reno in Nevada ein echter Gigant sein könnte, der seinesgleichen sucht:

Drone Magnetic Survey Outlines Large Intrusive Complex at Majuba Hill Porphyry District

Eine von Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) jüngst durchgeführte Magnetfeld-Untersuchung, die mit den Resultaten von Bodenproben kombiniert wurde, erzeugt das Bild einer möglicherweise gewaltigen Lagerstätte unter und rund um den Majuba Hill, die laut den neu erhobenen Daten mindestens 2,5 Mal so groß sein könnte als bislang angenommen.

Die kombinierte magnetische Vermessung zeigt, dass die tertiäre intrusive Assemblage am Majuba Hill mindestens 2,5-mal größer ist als in der derzeitigen geologischen Kartierung. Das viel größere Ausmaß, das die positive magnetische Reaktion zeigt, steht im Einklang mit den Bohrungen und Explorationen 2020 von Bam Bam (NR 23. Dezember 2020 und 23. Februar 2021).

Diese Erkenntnis wird durch die zuletzt veröffentlichte Pressemitteilung bestätigt:

Bam Bam Announces New Sulfide Deposit at Majuba Hill Indicated From Drill Assays

Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) gibt eine durch Bohrungen festgestellte neue Kupferlagerstätte bekannt und weist auf die bevorstehende NI43-101-konforme Ressourcenschätzung hin, die alle Erkenntnisse aus den erfolgten Bohrungen mit einbeziehen wird.

Das Bohrloch MHB-8, das über einen halben Kilometer südlich der bekannten Kupferanreicherungszone gebohrt wurde, stieß auf einer Länge von 366 Meter auf eine signifikante Kupfer-/Silbermineralisierung. Das Kernstück lieferte folgende Daten:

  • 65 Fuß / 19,8 Meter 0,35% Kupfer (Cu) und 13,9 Gramm / Tonne (g / t) Silber (Ag) für ein Kupferäquivalent von 0,49% Kupfer (Cu) von 865 bis 930 Fuß (263,7 bis 283,5 m) mit 1,5 Meter 1,22% Kupfer (Cu) und 53,1 g / t Silber (Ag)

Die Story:

Nur 63 Millionen Aktien dieses Unternehmens sind im Umlauf. Das bedeutet, dass der Börsenwert derzeit bei nur knapp über 27 Mio. CAD liegt. Verglichen mit dem meiner Ansicht nach gigantischen Potential wirkt dieser doch sehr bescheiden. – Ihre Chance!

Majuba Hill

Ohne zu übertreiben, könnte man behaupten, dass Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) mit dem Majuba Hill-Projekt einen riesigen Kupferberg besitzt, der nur 120 Meilen von der Gigafactory von Tesla entfernt liegt, einem potentiellen Massenabnehmer für den immer mehr nachgefragten Bodenschatz.

Wie hochwertig sich diese Lagerstätte darstellt, verrät ein Blick auf selektierte Explorationsergebnisse aus dem vergangenen Jahr:

  • 146 Fuß von der Oberfläche mit 2,38% Kupfer (Äquivalent);
  • Bis zu 16,9% Kupfer aus Gesteinsproben;
  • 50 Fuß mit 0,72% Kupfer: Das Bohrloch endete in einer Mineralisierung mit 1,31% Kupfer;
  • 155 Fuß mit 0,68% Kupfer.

In den Bohrkernen sieht man zum Teil „Native Copper“, das man im weiten Sinn als „reines Kupfer“ übersetzen könnte.

Bam Bam
Bildquelle: Resourceworld.com

Erfahrungsgemäß weist das Vorhandensein von „Native Copper“ in Bohrkernen häufig darauf hin, dass man Kupferkonzentrationen von 10% aufwärts erwarten darf. Dass dies keine Utopie ist, dafür sprechen auch die hochwertigen Bodenproben von Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) des letzten Jahres, unter denen man bis zu rund 17% Kupfermineralisierung finden konnte.

Sogar ein Laie kann erkennen, dass auf dem Majuba Hill-Projekt mit höchsten Kupferwerten zu rechnen ist. Das durch die Oxydation grünlich verfärbte Kupfererz ist offenkundig auf dem Gebiet oft zu finden.

Originalaufnahme Majuba Hill/Nevada

Aus dem Majuba Hill wurde zwischen 1906 und 1960 schon Kupfer gewonnen. Zwei Schächte am Fuß und in der Mitte des Hügels führten ins Innere. Historische Aufzeichnungen belegen eine Förderung von 2,8 Millionen Pfund Kupfer, 184.000 Unzen Silber, 21.000 Pfund Zinn, 5.800 Unzen Gold sowie Blei und Zink.

Durch die hervorragenden Daten aus dem Jahr 2021 wandelte sich Majuba Hill von einem unbekannten und hypothetischen Asset zu einer Schürfstelle mit beeindruckenden Bohrdaten und dem Potenzial, etwas wirklich Großes zu sein. Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) hat meiner Ansicht nach einen richtig dicken Fisch an der Angel!

Noch mehr spektakuläre Bilder in diesem Youtube Video:

Erwartungen und mögliche Bewertungen

Das Management von Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) glaubt, dass es sich bei Majuba Hill um eine riesige Porphyr-Lagerstätte mit einem Umfang von bis zu 500 Mio. Tonnen mit einer durchschnittlichen Mineralisierung von 0,4% Cu handeln könnte.

Trifft dies zu, dann würde dies einen In-Situ Wert (basierend auf dem derzeitigen Kupferkurs) von über 16 MILLIARDEN USD bedeuten. Selbst, wenn man nur 10 Cent pro Pfund Kupfer als korrekte Bewertung für das Unternehmen aufrufen würde, ergäbe sich ein Börsenwert von rund 500 Mio. CAD (400 Mio. USD).

Topografie – wichtig!

Der Majuba Hill ragt aus der Landschaft wie ein erloschener Vulkan. Im Falle einer Ressource in der erwähnten Größe ist dies ein ncht zu unterschätzender Vorteil, da man bei Förderstart beginnt, den Hügel von oben her einfach abzutragen, was den wirtschaftlichen Faktor extrem positiv beeinflussen sollte.

Larry Segerstrom

Herr Segerstrom, Adivisor von Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3), ist ein Bergbauprofi mit 37 Jahren technischer, betrieblicher und geschäftlicher Erfahrung, einschließlich Exploration, Minengeologie und Minen-Betrieb. Zu seinen früheren Positionen gehörten der COO von Paramount Gold and Silver Corp. (Übernahme durch Coeur Mining (NYSE:CDE) und der Geologiemanager der Grasberg Mine von Freeport-McMoRan. Die Grasberg-Mine ist das größte Goldbergwerk und gleichzeitig das Kupferbergwerk mit den niedrigsten Förderkosten der Welt. Herr Segerstrom war an mehreren Entdeckungen beteiligt. Zum Beispiel mit Paramount entwickelte er eine Ressource von mehr als 750.000 Unzen Gold und 60 Millionen Unzen Silber, sowie insgesamt 3,4 Milliarden Pfund Kupfer und 3,6 Millionen Unzen Gold mit auf der Grasberg Mine.

Fazit:

Bam Bam Resources Corp.* (WKN: A2QEN3) könnte sich zu einer DER Kupferstories am Markt entwickeln. Ich denke, dass dieser „Kupfer-Play“ unmittelbar höchste Rendite erbringen könnte. Speziell auf dem Hintergrund der zu erwartenden Ni43-101 Ressourcen Kalkulation! In meinen Augen ist dies eine rare Gelegenheit, die es Wert ist, ein Investment in Erwägung zu ziehen.

Hier geht es zum Original!

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –