Achtung! Grande West bereitet sich auf Auftragsflut vor! Auf den Spuren von BYD und Co.

Quelle: barchart.com

Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) hat in den letzten Jahren schon 500 Busse hergestellt und verkauft. Nun tritt man in den EV- (Electric Vehicle) Sektor ein und hat große Pläne!

Der Eintritt in den E-Bus-Markt, der allein auf regionaler Ebene einen Milliardenwert repräsentiert, deutet sogar auf ein reales 1.000%-Szenario für die Aktie von Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) hin, sodass die NASDAQ-Ambitionen des Unternehmens durchaus realistisch erscheinen!

Die letzten Meldungen über die Partnerschaft mit BMW bzw. LION Smart GmbH und auch mit Hofer Powertrain bezüglich der Integration der BMW–Akkus sowie einem ganzen Antriebskonzept “Made in Germany” in die Busse von Grande West waren wichtige Meilensteine in der Entwicklung:

Der erste Vicinity E-Bus soll noch vor Ende des Jahres präsentiert werden. Schenkt man den Aussagen des Managements Glauben, so ist die Nachfrage immens. Dass dies weit über Zweckoptimismus hinausgehen könnte, von dem zeugt die Absicht der kanadischen Regierung:

Quelle: electricautonomy.com

Allein der nationale Bedarf an E-Bussen, so wie sie Grande West herstellen möchte, wird in den nächsten Jahren gewaltig sein! Das Management schätzt den nordamerikanischen Bedarf sogar auf bis zu 6.500 Einheiten pro Jahr, was einen jährlichen Wert von rund 5,2 Milliarden Dollar repräsentiert.

Um sich auf den Ansturm auf die Vicinity E-Busse rüsten zu können, baut Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) bereits vor, und zwar speziell für Aufträge aus den Vereinigten Staaten:

GRANDE WEST TO PURCHASE U.S. OPERATIONAL HEADQUARTERS AND ANNOUNCES $6,500,000 PRIVATE PLACEMENT

Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Kaufvertrag für ein Gewerbegrundstück, welches als US-Betriebszentrale ( im Bundesstaat Washington) dienen soll, unterzeichnet hat. Das Unternehmen wird mit der Entwicklung seiner hochmodernen US-Betriebsanlage beginnen, die einen leichten Zugang zu Hafen-, Bahn-, LKW-Transport- und Empfangseinrichtungen haben wird.

Der Betrieb in der Anlage wird die „Buy America“-Montage, die Inspektion vor Auslieferung, die Forschung und Entwicklung sowie allgemeine technische Arbeiten und Wartungen umfassen.

Gleichzeitig führt man eine Kapitalerhöhung über 6,5 Mio. Dollar (CDN) durch.

News-Fazit:

Das “Schlüsselwort” in dieser News ist “Buy America”. Wer in den USA im Fahrzeugbereich Geschäfte mit der öffentlichen Hand machen möchte, der ist gut beraten, die Endfertigung in den USA durchzuführen. Wenn die Wertschöpfung zu 70% (bei Bussen) in den USA erfolgt, werden diese Fahrzeuge bei Anschaffungen von der öffentlichen Hand gefördert. – Dies lohnt sich aber erst ab einer höheren Stückzahl.

Quelle: Wikipedia

Wikipedia zum Buy America Act: Ausländische Hersteller reagieren auf die Buy-America-Anforderungen meist so, dass sie die Montage mitsamt Herstellung der Außenhaut in ein Werk in den USA verlegen, und sich für andere technische Komponenten eine Ausnahmegenehmigung holen.

Würde Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) eine Endfertigung in den USA etablieren wollen, wenn sich nicht jetzt schon eine erhebliche Auftragswelle abzeichnen würde?

Grande West Transportation Group Inc.

WKN: A2DMMR, TSXV: BUS

Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) ist der kanadische Hersteller, der die Busse der Marke Vicinity entwirft, konstruiert, baut und verkauft (und zwar bereits über 500). Grande West hat sich mit dem Vicinity-Bus, einem mittelgroßen Nahverkehrsbus, der derzeit in vielen Gemeinden Kanadas in Betrieb ist, von der Konkurrenz abgehoben! – Bislang noch mit Diesel- oder Flüssiggasantrieb kommt nun bald der E-Antrieb basierend auf BMW-Technologie:

Der nächste Evolutionsschritt für den Vicinity-Elektrobus ist kurz vor der Fertigstellung. – Q4 2020 soll er der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden!

Mit dem E-Bus-Markt, den man jetzt basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen aus dem Diesel- bzw. Erdgassektor betreten wird, stößt man in eine hochlukrative Sparte vor, in der man den Wettbewerbsvorteil eines nationalen Anbieters haben wird, der im konventionellen Bereich schon einen Marktanteil von 90% hat.

1,5 Milliarden Dollar (CDN) möchte die kanadische Regierung bis 2025 investieren, um 5.000 E-Busse auf die Straße zu bringen! (Quelle)

Diesel und Gas, wir können das…

Der Altoona-Test der US-Federal-Transit-Authority (FTA) ist ein international anerkanntes Testverfahren. In diesem Test bekam der Vicinity von Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) Bestnoten in den Bereichen Treibstoffverbrauch, strukturelle Haltbarkeit und Wartung/Reparatur.

Neue Busse 2020/21

Grande West Transportation Group
Quelle: grandewest.com

Kein Startup – Zahlen

Im letzten veröffentlichen Quartal verzeichnete das Unternehmen durch den Verkauf von 23 Bussen einen Umsatz von 8,7 Millionen CAD. Hochgerechnet bedeutet dies einen möglichen Jahresumsatz von fast 35 Mio. CAD und einen Durchsatz von 92 Bussen.

Der Börsenwert von Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) ist derzeit mit 92 Mio. Dollar bemessen, was gemäß der genannten Hochrechnung einem KUV von 2,6 [!!] gleichkommen würde.

First Class Zulieferer = Qualität:

Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) setzt bei den Komponenten auf Qualität! Nicht nur, weil die Akkutechnologie künftig von BMW bezogen werden soll, auch Bremsen, Kupplungen, Motoren werden von Produzenten der ersten Reihe zugekauft:

Knorr Bremse, Valeo, Voit, ZF, Bendix, WABCO sind vielen ein Begriff!

Warum gibt die Aktie gerade jetzt so Gas?

Was ist der Verursacher des jüngst äußerst erfreulichen Kursverlaufs für die Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR)-Aktie? Warum die deutliche Erhöhung des gehandelten Durchschnittsvolumens? Was macht die Aktie für die Anleger nun so attraktiv? Und warum sollte man noch immer überlegen, diese Aktie gerade jetzt zu kaufen?

Diese klar ersichtliche Entwicklung des Kurses der Aktie liegt sicherlich an der schon vorab aufgekeimten E-Bus-Phantasie, ein Markt, der allein in Kanada in den kommenden Jahren für Milliarden an Umsätzen gut sein wird.

Quelle: barchart.com

In letzter Zeit haben wir viel mehr Anfragen zu Elektrofahrzeugen erhalten. Kunden, insbesondere die Verkehrsbehörden, suchen nach umweltfreundlicheren Lösungen, und auf Elektrizität hilft ihnen auch, ihre Kraftstoffkosten zu senken. Wir haben kürzlich bekannt gegeben, dass wir ein elektrisches Modell entwickeln, das 2020 zum Verkauf stehen wird und dass wir unseren ersten Prototyp/Demobus im vierten Quartal bauen.

Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) CEO William Trainer

Im Sinne der Regierung

Die kanadische Regierung hat sich das Ziel gesetzt, bis 2050 CO2-neutral zu werden und darum werden auch hohe Investitionen getätigt.

CO2-Neutralität zu erreichen. steht nicht nur auf der Agenda von Kanada! Auch die EU und wahrscheinlich auch die USA (nach der Wahl) gehen diesen Weg, die Welt etwas “grüner” zu machen!

Zahlen, Fakten, Daten

Anhand eines Interviews (Link) erfährt man viele Details über das Busgeschäft, Elektrobusse, Gewinnmargen und die Unternehmensziele von Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) aber auch, dass 30% aller ausgegebenen Aktien bei Insidern liegen und dass ein NASDAQ-Listing des Unternehmens ein Thema ist. Ein starkes 4. Quartal 2020 wird quasi vorweggenommen!

Gesamtfazit:

Ob man ein EV (Electro Vehicle) oder ein Wasserstofffan ist, ist heute schon fast eine Glaubensfrage! Aber nicht für mich, denn eines weiß ich sicher, nämlich dass sich mit beiden Kategorien Börsengeginne erzielen lassen, und zwar sowohl im “Big Cap”- als auch im Small Cap-Bereich.

Die offizielle Bekanntgabe des Vicinity-Elektrobusses durch Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) könnte eben ein Event sein, das einen Kaufrausch in der Aktie auslöst, denn EV-Aktien sind in Kanada rar gesät.

Gerade der Nahverkehrsbereich, für den die Grande West Transportation Group (WKN: A2DMMR) die Vicinity-Busse ohnehin schon in beachtlicher Stückzahl herstellt, ist das Eldorado für Elektrobusse. City-Busse, Flughafenbusse, Transferbusse, all diese würde elektrisch betrieben durchaus Sinn machen. Darum gehe ich davon aus, dass der Vicinity-E-Bus unmittelbar große Bestellmengen generieren kann, der das derzeitige Umsatzlevel des Unternehmens vervielfachen wird. Und dies sollte auch eine Vervielfachung des Aktienkurses mit sich bringen.

Wie heißt es so schön: Verpassen Sie den BUS nicht, um den Schnellzug zu erwischen. Charttechnisch sehen wir ohnehin ein “STRONG BUY”

Den Original Artikel finden Sie HIER

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –